Tipps gegen Nervosität beim Date

von | 23. Januar 2014

Ein erstes Date gibt allen Grund für Nervosität. Mit diesen Tipps können Sie sich gut auf das Date vorbereiten und der Aufregung entgegenwirken.

Nervositaet beim DateSie haben schon länger online geflirtet und können es kaum erwarten, Ihrem Flirtpartner bei einem romantischen Date endlich in die Augen zu schauen? Vorfreude ist ja doch die schönste Freude… Wäre da nur nicht die Nervosität! Wenn Sie auch feuchte Hände, Schweißränder unter den Achseln, eine zittrige Stimme und einen hochroten Kopf fürchten, dann haben wir einige Tipps für Sie.

Der Nervosität auf den Grund gehen

Ihre Nervosität hat eine Ursache und es ist gut, diese zu kennen. Fragen Sie sich mal, wovor Sie Angst haben und denken Sie die angstauslösenden Situationen bis zum Schluss durch. Sind es schlechte Erfahrungen, die Sie nervös werden lassen? Das ist okay, denn jedes miese Date, das Sie bereits hinter sich haben, bringt Sie Ihrem Traumpartner ein Stück näher. Zweifeln Sie, ob Sie Ihrem Datingpartner auch in der Realität gefallen? Er kennt Sie wahrscheinlich schon vom Foto her, sei denn dieses stammt aus besseren Tagen oder ist photogeshopt. Sie gefallen Ihm, denn sonst würde er sich kaum mit Ihnen treffen wollen. Außerdem müssen nicht nur Sie ihn beeindrucken, sondern er muss sich auch Ihnen gegenüber präsentieren. Es gibt viele Gründe, um nervös zu sein und wenn man die Ursachen benennen kann, ist das für viele einfach entspannender als sich mit diffusen Ängsten zu quälen. Sie können Ihre Nervosität mindern, indem Sie sich vor der Verabredung bewusst auf Ihre Stärken und Vorzüge konzentrieren und so Ihr Selbstwertgefühl stärken. Was mochte Ihr Ex-Partner an Ihnen besonders? Wofür werden Sie von Ihren Freunden und Familienmitgliedern geschätzt und wofür lieben Sie sich selbst? Der richtige Partner wird Sie genauso wollen, wie Sie sind und wenn nicht, haben Sie einfach noch nicht Mr. Right oder Ms. Perfect getroffen.

Das perfekte Outfit fürs erste Date

Was soll ich nur anziehen? Diese Frage beschäftigt alle, die sich auf ein Rendezvous vorbereiten. Am besten, Sie legen sich das Outfit schon einige Tage vorher zurecht. Dabei soll die Kleidung zum Ort des Treffens passen und Ihren persönlichen Stil widerspiegeln. Zu einem Date in einer zwanglosen Studentenkneipe kann man durchaus in einer klassischen Jeans und einem stylishen Oberteil erscheinen. Ein Date in der Oper hingegen findet im kleinen Schwarzen bzw. im Anzug statt. Und bei einem Aktivdate tragen Sie einfach Outdoor-Kleidung. Das wichtigste ist, dass Sie sich in der Kleidung beim Date wohlfühlen. Sie müssen sich nicht extra etwas Neues kaufen, sondern es ist besser, das Outfit schon mal getragen zu haben. Dann kann man auf Nummer sicher gehen und muss sich beim Date nicht über zu enge Hosen, aufspringende Knöpfe, quietschende Schuhe und verrutschende BH-Träger ärgern. Weder bei der Frisur, beim Trimmen des Bartes oder bei Gesichtsmasken und Make-up sollten Sie jetzt noch Experimente wagen. Haben Sie Angst vor Schweißflecken, sollten Sie lieber weitere und atmungsaktive Kleidung tragen. Neben einem Deo könnten Sie auch Achselpads verwenden. Gute schweißreduzierende Produkte finden Sie zum Beispiel auf www.laxelle.de.

Vorbereitung zum ersten Date

Planen Sie vor dem Date genug Zeit ein, um sich in aller Ruhe zu stylen und planen Sie zu wenig Zeit, um nochmals ins Grübeln zu kommen, das Outfit in Frage zu stellen oder sich drei Mal die Haare waschen zu können. Dabei kommt nämlich selten etwas Gutes heraus. Machen Sie sich lieber locker, indem Sie Ihre Lieblingsmusik aufdrehen, durch die Wohnung tanzen oder sich auf Ihre Art entspannen. Wählen Sie einen Datingort, an dem Sie sich wohlfühlen und fahren Sie rechtzeitig los. Kommen Sie relaxt und mit guter Laune zum ersten Date, ist das schon mal ein positiver Einstieg.

Nervosität dringt übrigens viel weniger stark nach außen, als wir glauben. Und ein bisschen nervös beim Anblick seines Gegenübers zu werden, zeigt diesem auch eine gewisse Wertschätzung. Außerdem ist Ihr Datingpartner wahrscheinlich mindestens genauso aufgeregt wie Sie. Es handelt schließlich vielleicht um das Date, das Ihre Single-Zeit erfolgreich beendet.

Wie man Schüchternheit beim Date überwinden kann, erfahren Sie hier
Lesen Sie auch: Warum Aufregung die Anziehung fördert

Foto: © Robert Kneschke – Fotolia.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!