Als Geliebte Schluss machen

von | 31. Dezember 2012

Die wenigsten Männer entscheiden sich für ihre Geliebte und trennen sich von der Ehefrau. Wann und wie Geliebte mit ihrer Affäre Schluss machen sollten.

Schluss machen als GeliebteIn einer außerehelichen Beziehung gilt für die Frau: hoffen, vertröstet werden, Versprechungen glauben, warten, heimliche Treffen, schöne Momente genießen, leiden, verleugnet werden, runterschlucken, Kontaktsverbot am Wochenende erhalten usw. Es ist ein regelrechtes Wechselbad der Gefühle und viele Geliebte möchten eigentlich von ihrer Affäre loskommen. Das sollten sie auch, denn nur sehr wenige Männer trennen sich von ihrer Ehefrau und beginnen ein neues Leben mit ihrer Geliebten.

Wird er sich von seiner Frau trennen?

Es sind überwiegend Frauen, die sich einen Mann teilen müssen. Und in nicht wenigen Fällen wissen diese Frauen gar nicht, dass sie „nur“ die Geliebte sind und der Mann ihrer Träume vergeben und vielleicht sogar Familienvater ist. Denn wer möchte schon freiwillig die zweite Geige spielen? Anfangs ist die Beziehung noch unverbindlich, alles ist aufregend und an die Zukunft und die Probleme, welche eine Affäre mit sich bringt, möchte niemand denken. Doch wenn sich die außereheliche Beziehung verfestigt, dann steigen auch die Ansprüche. Die Geliebte sehnt sich meistens nach einer offiziellen Partnerschaft und wenn der Mann nach Jahren versteckter Liebe immer noch sagt, er brauche Zeit, um „es“ seiner Frau zu sagen oder dass die Kinder noch größer werden müssen, dann sollten alle Alarmglocken schrillen. Es ist zwar nicht unmöglich, dass sich ein Mann für seine Geliebte von der Ehefrau trennt – man denke nur an Prinz Charles und Camilla – aber es ist sehr selten. Und je mehr Zeit vergeht, desto unwahrscheinlicher werden seine Trennungsabsichten. Um das vertraute Elend also zu beenden, sollten Sie den Schlussstrich ziehen.

Schluss machen als Geliebte

Sich von dem Menschen, den man liebt, freiwillig zu trennen, ist ein schwerer Schritt. Dennoch sollten Sie selbst es sich wert sein. Keine Angst, Sie werden auch ohne dieses Versteckspiel glücklich sein, denn schließlich waren Sie es ja vor dieser Beziehung auch. Mal ehrlich: Waren Sie vielleicht sogar glücklicher, weil Sie freier waren und Sie selbst sein durften? Nach dem Durchleben verschiedener Trennungungsphasen werden Sie auch wieder ein fröhlicher Mensch sein. Noch dazu jemand, der seine Bedürfnisse besser kennt und Menschen hoffentlich realistischer einschätzen kann. Sie haben es nicht verdient, nur im Hintergrund akzeptiert zu werden, denn auf Sie wartet irgendwo jemand, der zu Ihnen steht und stolz ist, Sie an seiner Seite zu haben. Dazu müssen Sie sich von der Affäre lösen. Das müssen Sie aber nicht alleine tun, wenn Sie das nicht möchten oder nicht schaffen. Sie könnten sich Beistand von einer Psychologin bzw. einem Psychologen, einem Coach oder einer sehr guten Freundin holen. Überlegen Sie sich, wie Sie Schluss machen könnten: Fällt Ihnen ein Abschiedsbrief leichter oder haben sie das Bedürfnis nach einem persönlichen Gespräch? Bleiben Sie dann auf jeden Fall bei Ihrem Entschluss, Schluss zu machen. Lassen Sie sich nach der Trennung auf keine Diskussionen ein und bitten Sie Ihren Ex-Partner darum, Sie nicht zu kontaktieren. Vielleicht arbeiten Sie im Vorfeld bereits einen Plan aus, was Sie beispielsweise tun, wenn Sie das Bedürfnis haben, ihn anzurufen.

Bei match-patch finden Sie übrigens viele Tipps zur Trennungsbewältigung und noch mehr Singles, die an einer ernsthaften Partnerschaft interessiert sind. Vielleicht sind Sie Ihrer wahren Liebe schon näher als Sie denken!

Foto: redhorst – Fotolia.com

1 Kommentare

Geliebte des Zeus

20. September 2013 um 15:20 Uhr

Für Frauen, die unter dem Geliebten-Dasein leiden, stellt sich die Frage, ob es sich lohnt für das Objekt ihrer Begierde zu kämpfen. Vorher sollten sie sich selbst die ehrliche Frage stellen, ob sie wirklich von der zweiten Geige zur ersten wechseln möchten? Bei allem Kampf, kann es natürlich auch so ausgehen, dass keine von beiden gewinnt. Der Alptraum per se! Alle Kräfte und Energie für einen Mann verschwendet, der sich letzten Endes eine andere sucht. Ehefrau und Geliebte schauen gemeinsam in die Röhre.

Wer hat denn nun die besseren Karten, die Ehefrau oder die Geliebte? Die Statistik sagt: Nur einer von 10 Männern trennt sich für die Geliebte von Frau und Kindern. Und das nach spätestens 3 Monaten. Wer länger zaudert, trennt sich nie. Nun ja, das ist das Los. Ehefrauen wissen das. Geliebte auch.

Antworten auf Geliebte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!