Schulkosten in Deutschland

von | 7. August 2017

Schule ist teuer: Schulmaterial, Bücher, Sportausstattung, Essen und Klassenfahrten müssen bezahlt werden. Was kostet ein Schulleben in Deutschland?

SchulkostenBereits die Schulwahl ist schon eine große Herausforderung für die Eltern. Oft werden Kinder auch aus finanziellen Gründen auf eine staatliche Schule geschickt. Doch man muss sich gar nicht für eine Privatschule oder für eine alternative Schulform mit monatlichen Kosten entscheiden, um als Eltern ordentlich zur Kasse gebeten zu werden – ein Schulleben in Deutschland kostet auch auf regulären Schulen richtig viel Geld. Experten beziffern ein Schulleben in Deutschland mit durchschnittlich etwa 21.000 €. Dabei gibt es gravierende Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern. Woran liegt das und wofür werden überhaupt Kosten erhoben?

Schulkosten: Das müssen Eltern selbst bezahlen

Die Einschulung ist bereits einer der größten Kostenpunkte im gesamten Schulleben eines Kindes. Schulranzen, Schultüte mit Inhalt, Turnbeutel samt kompletter Sportkleidung, Grundausstattung mit Arbeitsmaterialien und die Einschulungsfeier kosten Geld. Außerdem müssen Arbeitsbücher gekauft werden. Das Arbeitsmaterial muss jedes Schuljahr erneuert bzw. erweitert werden und bereits in der Grundschule zahlen die Eltern für Ausflüge oder Klassenfahrten. Diese werden in der Regel teurer, je älter das Schulkind ist und gipfeln in den Ausgaben für die Abifahrt. Während der gesamten Schulzeit werden Kosten fürs Schulessen erhoben, oft fallen Hortkosten und auch Fahrtkosten an. Außerdem braucht das Schulkind einen passenden Schreibtisch und einen ordentlichen Schreibtischstuhl. Da kommen schnell im Schnitt 21.000 € von der Grundschule bis zum Abitur zusammen. Allerdings gibt es große Unterschiede zwischen den Bundesländern

Kostenunterschiede der Bundesländer

Das Schulleben ist in Niedersachsen, Hamburg und Bremen am teuersten, in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Thüringen hingegen am günstigsten. Idealo hat errechnet, dass in Niedersachsen 27.300 € fällig werden, in Mecklenburg-Vorpommern hingegen nur 14.900 €. Der Hauptgrund für die großen Unterschiede liegt in den Hort- bzw. Betreuungskosten. Ein weiterer Grund liegt im Bereich der sog. Lehrmittelfreiheit: In Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Schleswig-Holstein, Thüringen und Bremen müssen keine Schulbücher gekauft werden. In den restlichen Bundesländern müssen die Eltern die Schulbücher entweder selbst bezahlen oder gegen eine Gebühr bei der Schule ausleihen.

Spartipps für die Schulkosten

Eltern sollten bei ihren Kindern nicht am Schulessen sparen, denn gesundes Essen ist für die Entwicklung und die Leistungsfähigkeit von Kindern enorm wichtig. Am besten ist es, den Kindern ein gesundes Essen in ihrer Lunchbox mitzugeben falls das Schulessen nicht schmeckt oder ungesund ist. Dafür kann man hier gut sparen:

  • Schulbedarf zur Einschulung von Verwandten schenken lassen
  • Schulranzen, Turnbeutel etc. gebraucht kaufen oder auf Vorjahresmodelle ausweichen
  • Schultüte selbst basteln
  • Bücher bei Bücherbörsen bzw. auf Flohmärkten erstehen oder ausleihen
  • Nicht mehr benötigtes Schulmaterial weiterverkaufen und das Geld in neues Schulmaterial investieren
  • Betreuungskosten können als Sonderausgabe von der Steuer abgesetzt werden
  • Hortkosten sparen, indem die Großeltern einspringen. Die Fahrtkosten zu ihnen können im Rahmen eines Betreuungsvertrages steuerlich abgesetzt werden
  • Gegen hohe Kosten für Klassenfahrten beim Elternabend Einspruch erheben

Zuschüsse für die Schulkosten

Viele Alleinerziehende haben Mühe, diese Kosten zu stemmen. In der Regel sind die Kosten bereits im Unterhalt berücksichtigt und für größere Posten wie die Einschulung muss gespart werden. Sonderbedarf können Alleinerziehende nur beantragen, wenn die Kosten überraschend und in seiner Höhe nicht vorhersehbar gewesen sind. Beispiel: Die Schule macht kurzfristig einen Ausflug ins Schullandheim. Hartz4-Empfänger bekommen die Kosten für Schulbücher erstattet und Geringverdiener können vom Bildungspaket profitieren. Sie können Geld für Schulbedarf, Klassenfahrten, Fahrtkosten zur Schule, Schulessen und Nachhilfe beantragen.

Was dich die Schule noch kosten wird, kannst du hier ausrechnen:

Foto: Ingrid Walter – Fotolia.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!

mindestens 6 Zeichen