Partnersuche: Suche einen Partner für immer und ewig!

von | 19. November 2011

Den richtigen Partner zu finden, ist es der Wunsch vieler Singles. Erfahren Sie, welche Stolpersteine die Partnersuche und somit das Finden der Liebe behindern.

„Die Liebe ist das Thema Nummer eins im Leben des Menschen. Wir sehnen uns nach ihr und hoffen, endlich den Einen zu finden, mit dem wir glücklich sein können.“ sind Christian Thiels erste Worte seines Ratgebers „Suche einen für immer und ewig“. Ich habe mich mit ihm unterhalten. Die Suche nach der großen Liebe ist manchmal schwieriger als gedacht.

Fünf magische Stolpersteine bei der Partnersuche

Christian Thiel berät Singles bei der Partnersuche. Er hat herausgefunden, dass es fünf Stolpersteine gibt:

1. Erst muss ich perfekt sein (z. B. ein paar Kilos abnehmen), dann kann die Liebe kommen
2. Egal in wen ich mich verliebe – wichtig sind nur die Gefühle
3. Bei wirklicher Liebe trifft mich sofort der Blitz
4. Die Liebe kommt auch ohne Suchen
5. Ich bin zu wählerisch

Gelassenheit, Realitätssinn und genug Gelegenheiten sind Voraussetzungen für die Suche nach dem Einen, so Christian Thiel. Zudem sollten Singles die Partnersuche als Partnerwahl verstehen. Der Singleberater rät, die Stolpersteine ad acta zu legen genauso wie die Mythen über die Liebe.

Mythen der Liebe

Dass Liebe sofort entsteht oder gar nicht, ist ein Mythos genauso wie die Annahme, Verliebtheit und Liebe seien identisch. Liebe erfordert keine Bemühungen, überwindet alle Hindernisse und löst alle Probleme, ist ebenso falsch. Für Liebesfilme und Romane mögen diese romantischen Vorstellungen zutreffen, das wirkliche Leben hält jedoch nicht immer ein Happy-End bereit und Christian Thiel rät, sich dessen bewusst zu sein. „Man kriegt auch mal einen Korb und für viele Frauen bricht dann eine Welt zusammen. Männer hingegen sind Abfuhren seit Jugend an gewöhnt und können oft besser damit umgehen.“ Der Singleberater räumt mit einem weiteren Mythos auf: „Die Frau ist das Wild, das dem Mann auflauert. Die Frau entscheidet, ob es zu einem Flirt kommt oder nicht, indem sie dem Mann signalisiert, dass er sich nähern soll. Und die Frau entscheidet, ob daraus ein Paar wird und das ist auch gut so, denn Frauen verstehen mehr von Emotionen. Männern reicht es oft schon, wenn Sie gut aussieht und nett ist.“

Die Hunderterregel bei der Partnersuche

Die Hunderterregel besagt, dass Singles unter 100 Menschen denjenigen finden, mit dem sie gerne zusammen sein möchten. Manchmal muss man sich nur mit wenigen daten und findet die Liebe und manchmal dauert es. Singles auf Partnersuche brauchen einen langen Atem und sie sollten sich die Zeit zum Kennenlernen und Verlieben nehmen, die sie brauchen. Weiter rät Christian Thiel, Ausschau nach Menschen mit ähnlichen Interessen und einer ähnlichen Weltsicht zu halten und nicht alle Hoffnungen in die Liebe zu stecken, sondern die Verantwortung für sein Leben selbst zu übernehmen. Dazu gehören Zufriedenheit im Beruf, gute Freunde sowie erfüllende Interessen und Hobbys.

Die Partnersuche ist kein Schlussverkauf

Niemand kauft das letzte T-Shirt obwohl es ihm gar nicht gefällt. Angemessene Ansprüche sind wichtig bei der Partnersuche, so Christian Thiel. Und Geduld. Doch ständig werden Menschen aufs Neue Single und Partnerbörsen bekommen täglich neue Mitglieder.

Thiel, Christian (20098): Suche einen für immer und ewig. Wie Sie den Partner finden, der wirklich zu Ihnen passt. Campus Verlag, Frankfurt/New York

Partnersuche in Stuttgart
Partnersuche in Rostock
Partnersuche in Nürnberg

10 Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!

mindestens 6 Zeichen