Wer passt zu wem? Die 4 Partnertypen

von | 23. Juni 2015

Der Partnerschaftsforscher Hermann Meyer hat vier Partnertypen eruiert: Ausgleichspartner, Ergänzungspartner, Austauschpartner und Ähnlichkeitspartner

PartnertypenWir alle möchten einen Partner, der perfekt zu uns passt. Er soll uns ähnlich sein, uns ergänzen, uns ausgleichen und wir möchten uns mit ihm über alles Mögliche austauschen können. Der Partnerschaftsforscher Hermann Meyer hat vier Partnertypen eruiert. Lesen Sie selbst, ob Sie mit einem Ausgleichspartner, Ergänzungspartner, Austauschpartner oder Ähnlichkeitspartner zusammen sind.

Der Ausgleichspartner

Der Ausgleichspartner gleicht einen im eigenen Persönlichkeitssystem aus und zwar sowohl positiv wie auch negativ. Ein positiver Ausgleich ist, wenn ein ärmerer mit einem reicheren Partner zusammen ist, wenn es einen Günstling und einen Mäzen gibt oder wenn ein Hilfloser und ein Helfer aufeinander treffen. Ein negativer Ausgleich liegt vor, wenn ein Mangel durch Überkompensation ausgeglichen wird: Ein Totredner liebt einen Redegehemmten, ein Aggressor einen Durchsetzungsschwachen und ein Revierverletzer einen Abgrenzungsschwachen. Der Ausgleichspartner hat einfach eine bestimmte ausgleichende Veranlagung. Sobald der Ausgleichspartner einen positiven Ausgleich bildet, wird er häufig als Traumpartner bezeichnet.

Der Ergänzungspartner

Der Ergänzungspartner ergänzt uns in wichtigen Lebensgebieten im Sinne einer Fähigkeitenkomplettierung. Vor allem früher bestanden viele Ehen aus Ergänzungspartnern, ganz typisch ist diese Konstellation: Er verdient den Lebensunterhalt, sie kümmert sich um Kinder, Küche, Kirche. Ergänzungspartner können sich aber auch in anderen Bereichen ergänzen: Einer beherrscht Buchführung, der andere hat Verhandlungsgeschick. Einer kann gut kochen, der andere kann dafür gut Fenster putzen. Es geht hier um Fähigkeiten und nicht um Anlagen.

Der Austauschpartner

Der Austauschpartner ist kein Mensch, den man bei der kleinsten Unstimmigkeit austauscht. Ein Austauschpartner ist vielmehr jemand, mit dem man sich gut mit verschiedenen Anlagen und Fähigkeiten austauschen kann. Diese Anlagen und Fähigkeiten müssen die Partner auf denselben Gebieten ausgebildet haben. Dann können sie sich darüber austauschen. Kommunikation, Zärtlichkeit, Sex, Geist und Fantasie sind Lebensgebiete, die auf Austausch angelegt sind. Spielt einer der Partner beim Sex beispielsweise in der Bundesliga und der andere in der Kreisliga, dann ist zunächst kein gelungener Austausch möglich. Damit der Austauschpartner nicht tatsächlich aufgrund dieses Problems ausgetauscht wird, kann der Kreisligist trainieren. Schwieriger wird das Ganze zum Beispiel, wenn man sich geistig in anderen Sphären befindet. Je höher übrigens das Level ist, auf dem sich die Partner austauschen – egal ob im Bett oder in anderen Bereichen – , desto unwahrscheinlicher ist eine Trennung. Diese Partner halten sich nämlich an den Spruch „Never change a winning team!“.

Der Ähnlichkeitspartner

Der Ähnlichkeitspartner ähnelt uns in wesentlichen Lebensgebieten. Er fühlt, denkt und verhält sich ähnlich, was wir als sehr sympathisch empfinden. Sympathisch finden wir aber nicht nur positive Eigenschaften: Wenn man selbst zum Beispiel schlampig ist, empfindet man seinen schlampigen Ähnlichkeitspartner als durchaus angenehm. Ordnungsfanatiker sympathisieren mit einem ordentlichen Partner. Ähnlichkeitspartner haben dieselbe Einstellungen und Lebenshaltungen. Ihnen sind ähnliche Dinge ähnlich wichtig oder unwichtig. Partnerschaften, in denen sich beide ähnlich sind, halten oft ganz lange. Beide stammen möglicherweise aus demselben gesellschaftlichen Milieu.

Wenn Sie Ihren Ähnlichkeitspartner noch suchen, sollten Sie sich Ihre Werte und Ihre Lebenshaltung bewusst machen und sich unter Gleichgesinnten umsehen. Ist „Familie“ oder „Familiensinn“ ein hoher Wert in Ihrem Leben, sind Sie hier bei match-patch goldrichtig! Hier finden Sie sogar ordentlichere und schlampigere Singles mit Familiensinn. Und natürlich auch Ihren Ausgleichspartner, Ihren Ergänzungspartner oder Ihren Austauschpartner. Oder die perfekte Mischung aus allen Partnertypen…

Zum Weiterlesen: Die vier Liebestypen

Quelle: Meyer, Hermann (2015): Jeder hat die Beziehung, die er verdient. Wie Liebe gelingt. Heyne Verlag, München

Foto: © drubig-photo – Fotolia.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!