Trennung auf Zeit

von | 13. Februar 2017

Manchmal wissen Paare in einer Krise nicht, ob sie tatsächlich und endgültig auseinandergehen sollen. Kann eine Trennung auf Zeit Gewissheit bringen?

Trennung auf Zeit

Viele Paare erleben Höhen und Tiefen während ihrer Partnerschaft und nicht wenige kommen irgendwann an den Punkt, an dem sie über eine Trennung nachdenken. Doch meistens gibt es auch gute Gründe, zusammen zu bleiben. Wenn es aber weder miteinander, noch ohne einander zu gehen scheint, kann eine Trennung auf Zeit eine interessante Lösung sein ohne die Partnerschaft gleich für immer aufzugeben. Doch kann eine Beziehungspause wirklich funktionieren?

Gründe für eine Trennung auf Zeit

Gegen eine radikale Trennung oder Scheidung können verschiedene Gründe sprechen. Meistens ist sich mindestens einer der Partner einfach (noch) nicht sicher, was der bessere Weg ist. Hat das Paar gemeinsame Kinder, trennt es sich oft nicht ganz so leicht und eine Beziehungspause kann eine gute Chance sein, ohne Streit und Druck über die partnerschaftlichen oder familiären Probleme nachzudenken. Bei einer Trennung auf Probe kann man einfach mal wieder mehr Freiraum genießen, in Ruhe über sein Leben nachdenken, einen Vorgeschmack darauf bekommen, wie es ohne den anderen ist und spüren, ob sich die Trennung als die bessere Lösung erweist.

Beziehungspause: Chance für Paare

Während der Trennung sollten die Partner aber die Beziehungsprobleme nicht völlig beiseiteschieben, sondern vielmehr an sich arbeiten. Denk doch mal darüber nach, was du zu euren Beziehungsproblemen beiträgst und ob du dich ändern möchtest/kannst, damit die Partnerschaft besser läuft. Getrennte Partner könnten die Zeit nutzen, um mit einem Paartherapeuten zu sprechen. Möglicherweise sind Einzelgespräche in Zeiten der Trennung zunächst sinnvoller als eine Paartherapie.

Vorteile und Nachteile einer Trennung auf Zeit

Von Vorteil ist sicherlich, dass die Streitereien aufhören und man sich von den Strapazen der Beziehung erholen kann. Davon profitieren auch die Kinder, denen man die Trennung auf Zeit vorab genau und ihrem Alter entsprechend erklären muss. Der räumliche Abstand und die Kontaktsperre können einfach mal gut tun. Man kann sich einfach nur auf sich selbst besinnen und seine Tage im eigenen Rhythmus ohne Rücksicht auf den Partner gestalten. Vielleicht merkst du in der Trennungsphase, was dir im Leben wirklich wichtig ist und worin dich die Partnerschaft gebremst hat. Vielleicht spürst du aber auch eine tiefe Leere. Dein Partner fehlt dir und dir werden die positiven Seiten der Partnerschaft besser bewusst.

Regeln für die Trennung auf Zeit

Das Paar sollte sich vorher gemeinsam auf bestimmte Regeln einigen und diese Fragen klären: Soll die Trennung auch räumlich sein? Wer zieht aus? Bei wem leben die Kinder? Wie oft dürfen sie den anderen Elternteil sehen? Wie werden die laufenden Kosten während der Trennung aufgeteilt? Inwiefern besteht eine Kontaktsperre? Was darf bzw. muss sogar kommuniziert werden? Wie lange soll die Trennung dauern? Ist Daten/Küssen/Sex mit anderen während des Getrennt-Seins erlaubt?

Nach der Beziehungspause sollte jeder die Gelegenheit haben, seine Gefühle dem anderen gegenüber darzulegen. Dann könnt ihr darüber sprechen, wie es weitergeht. Entscheidet ihr euch für eine Trennung, ist der erste Schritt ja bereits getan. Bei Verheirateten kann die Trennung auf Zeit übrigens auf das Trennungsjahr angerechnet werden. Entscheidet ihr euch für ein gemeinsames Leben zu zweit, solltet ihr eure Beziehung anders gestalten, damit die alten Probleme nicht mehr entstehen oder ihr besser damit umgehen könnt. Ihr könntet euch eine Paar- oder Familientherapie gönnen, die hilft, den Neustart besser zu bewältigen. Wir wünschen euch viel Erfolg!

Foto: Antonioguillem – Fotolia.com

3 Kommentare

Devin

17. September 2017 um 23:16 Uhr

Hey Leute, meine Freundin (17) hat mit mir (19) schluss gemacht vor ca 3 monaten (wir waren 1 jahr und ca 3 monate zusammen).
Ihre gründe waren das sie mich nicht mehr liebt und sie meinte ich werde damit nicht glücklich, aber es sei nicht meine schuld.
Achja, ich war wärend dieser beziehung 4 monate alleine in Miami, in diesen 4 monaten haben wir vieles durchgemacht. Sie wollte da schon schluss machen aber ich hab ihr gesagt das alles wieder besser wird wenn wir uns wieder beieinander haben. Nachdem ich wieder zurück war, war alles perfekt für mich, aber für sie schien es wohl eher umgekehrt zu sein. Sie schreibte immer weniger und hatte keine zeit mehr für mich.
Ich hatte kurz nachdem ich von amerika zurück kahm als wir 1 jahr in einer beziehung waren noch n treffen mit ihr um in einem sterne restaurant zu essen und uns n schönen abend zu machen, sie war sehr glücklich (hat sich so angefühlt) und am selben tag hat sie mir noch n brief gegeben indem stand wie sehr sie mich liebe und keine zeit auf der welt eintauschen fürde für unsere gemeinsame zeit. Ja, kurz danach hat sie schluss gemacht.

Meine gedanken, gründe für das schluss machen.
– ich haben sie evt zu fest unter druck gestellt weil ich sie als meine spähtere frau betrachtet habe und mir vieles schon geplant habe
– das wir uns 4 monate nie gesehen haben als ich weg war
– das ich mich zu fest nur auf sie fixiert habe und das nicht gut gewirkt hat da nach 1 jahr beziehung fast alles nur noch von mir aus kam und nichts mehr von ihr aus.

Was ich bis jetzt getan habe

– zuerst einen brief geschrieben was ich halte davon und einfach meinen gefühlen freien lauf gelassen
– mich 1 monat nicht gemolden
– dann ein “abschlusstreffen” mehrheitlich von ihr aus
– mich wieder ca 1 monat nicht gemolden
– jetzt vor 2 wochen gemolden und gesagt das ich ihr ihre kleider noch bringe und wenn sie will noch kurz rede mit ihr, sie meinte sie hätte keine zeit imoment aber sie werde sich melden
– und ja, jetzt seit 2 wochen nicht gemolden.

Meine frage ist jetzt, wie würdet ihr weiter vorgehen und was soll ich machen? Was ist der grund dafür das sie schluss machte?

Ps. Habe mich äusserlich gut verändert, neue klamotten, neue frisur, neues motorrad und trainiere seit dem sehr fest am körper, ich will sie damit überzeugen wenn es zum treffen kommt, was haltet ihr davon? Und wie stehen meine chancen auf ne rückerobering?

Antworten auf Devin

    match-patch

    18. September 2017 um 12:11 Uhr

    Lieber Devin,

    mit 17 und 19 ist man noch sehr jung. In diesem Alter probiert man sich ja eher noch aus und weiß manchmal selbst noch nicht genau, was man für sich selbst und eine Partnerschaft möchte. Meist gibt es auch nicht nur den einen Grund, um eine Beziehung zu beenden. Wenn du wirklich wissen willst, was du falsch gemacht haben könntest, kannst du sie ja nochmal danach fragen. Aber sie sagte ja schon, dass es nicht deine Schuld ist. Vielleicht hat sie nur gemerkt, dass du für sie nicht optimal passt. Das heisst ja nicht, dass du für jemanden anderen nicht genau passend sein könntest. Du hast genug getan, wenn, dann müsste sie auf dich zukommen…Aber es scheint ziemlich unwahrscheinlich…

    Alles Gute
    dein match-patch Team

    Antworten auf match-patch

      Devin

      18. September 2017 um 17:30 Uhr

      Das ding ist, für mich ist sie meine traumfrau und ich will keine andere.
      Desswegen will ich sie unbedingt zurück, ich weiss wird sind jung, aber da muss es doch ne möglichkeit geben.
      Wir hatten so gut wie nie streit und alles hat gepasst, gut..sie meinte von sich aus das wir viel streit hatten, aber das sah ich anderst (und ich bin erfahrener in diesem thema als sie)
      Ich muss es versuchen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!