Fernbeziehung

von | 14. Oktober 2014

Eine Fernbeziehung zu führen, ist für Paare nicht leicht, weshalb sie früher oder später meist zusammenziehen. Vor- und Nachteile einer Distanzbeziehung...

FernbeziehungEine Fernbeziehung kann ganz schön belastend sein. Es ist nicht einfach, die emotionale Nähe trotz der räumlichen Distanz zu bewahren. Sieht man sich, muss man sich erst mal wieder aneinander gewöhnen genauso wie man sich an die Zeiten des Alleinseins gewöhnen muss. Diese ständigen Beziehungsabbrüche verkraftet nicht jede Partnerschaft. Deshalb wünschen sich die meisten Paare, in Zukunft dauerhaft zusammenzuwohnen.

Gründe für Fernbeziehungen

Eine Fernbeziehung kann aus unterschiedlichen Gründen entstehen. Das Paar kann genau solch ein Beziehungsideal haben und sich bewusst für eine Fernbeziehung entscheiden. Es gibt aber auch viele Fernbeziehung, die unfreiwillig als solche geführt werden. Unterschiedliche Studien- bzw. Arbeitsorte oder persönliche Verpflichtungen (zum Beispiel die Pflege eines Angehörigen) an unterschiedlichen Wohnorten können ursächlich sein. Lernt sich ein Paar beim Online-Dating kennen und lebt es an entfernten Orten, so führt es in der Regel zunächst eine Fernbeziehung.

Nachteile einer Fernbeziehung

Der Hauptnachteil ist, dass nicht immer ein Partner da ist, der einen in den Arm nimmt. Die Partnerschaft läuft nicht automatisch, sondern das Paar muss viele Vereinbarungen treffen, Termine festlegen und die Zeit des Zusammenseins sowie die Zeit des Alleinseins organisieren. Das ist nicht einfach und der Wechsel von Nähe und Distanz erfordert einiges an Anpassungsfähigkeit. Vor allem Kinder können sehr unter der Fernbeziehung ihrer Eltern leiden. Eifersucht und die Ungewissheit, was der Partner in seiner Abwesenheit macht, können die Fernbeziehung ebenfalls belasten. Eine Fernbeziehung ist kostenintensiver, da zwei Wohnungen unterhalten werden müssen und die Fahrtkosten müssen ebenfalls getragen werden.

Vorteile einer Fernbeziehung

Eine Fernbeziehung stellt die Partnerschaft auf eine Belastungsprobe. Dennoch gibt es Vorteile: Die Partner haben eigene Wohnungen und ein eigenes Rückzugsgebiet. Dort können sie die Zeit des Getrenntseins selbstbestimmt gestalten. Alltägliche Beziehungsstreitigkeiten entfallen und der Wechsel aus Nähe und Distanz kann die Partnerschaft lebendig halten. Es besteht weniger die Gefahr einer eingefahrenen Beziehung. Paare, die in einer Fernbeziehung leben, nehmen tagsüber öfter Kontakt via Telefon, Chat, SMS oder e-Mail zueinander auf und sie sollen sogar leidenschaftlicheren Sex haben.

Hier finden Sie die besten Tipps für die Fernbeziehung

Foto: © rokawe – Fotolia.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!