Anziehung

von | 21. September 2014

Anziehug und Anziehungskraft spielen beim Verlieben eine große Rolle. Wir fühlen uns zu Menschen hingezogen, die uns äußerlich und innerlich ähnlich sind.

AnziehungVon manchen Menschen fühlen wir uns angezogen und von andern wiederum nicht. Bei der Partnersuche spielt die Anziehung eine wesentliche Rolle. Die Anziehung signalisiert bereits, wie sehr wir jemanden mögen. Finden wir jemanden anziehend, dann schreiben wir ihm bestimmte Eigenschaften zu – Anziehung ist nämlich keineswegs nur mit einem körperlichen Erscheinungsbild verbunden.

Anziehung beim ersten Eindruck

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck, denn die ersten Sekunden entscheiden häufig über den weiteren Verlauf der Beziehung. Bereits beim ersten Kennenlernen fühlen wir uns angezogen oder abgestoßen. Empfinden wir jemanden als attraktiv und sympathisch, dann möchten wir ihn näher kennenlernen und erfahren, ob wir uns das richtige Bild von ihm gemacht haben.

Anziehungskraft

Wir spüren eine Anziehung zu Menschen, die uns äußerlich und innerlich ähnlich sind. Zunächst strahlt jemand, der ähnliche Gesichtszüge hat und ähnlich attraktiv ist, mehr Anziehungskraft aus als jemand, der sich darin stark unterscheidet. Das hängt psychologisch betrachtet mit der Angst vor Zurückweisung zusammen. Sieht jemand viel besser aus als man selbst, dann schätzt man die Chancen auf eine Partnerschaft geringer ein als bei jemanden auf dem gleichen Attraktivitätslevel. Dabei werden übrigens Menschen, die freundlich sind und viel lächeln, attraktiver eingestuft als sie tatsächlich sind. Ist das Interesse am weiteren Kennenlernen nicht einseitig, dann spüren beide eine bestimmte Anziehungskraft. Diese positive Anziehung lässt uns beim Flirten sicherer werden, denn die Angst vor Ablehnung weicht einem wohligen Gefühl des Angenommenwerdens. Im Laufe eines Gesprächs wird das zarte Band dieser Beziehung gestärkt, sobald die Flirtpartner ähnliche Interessen, Abneigungen, Werte oder biographische Parallelen feststellen. Die Anziehungskraft kann man durch Zeigen seiner positiven Charaktereigenschaften, durch offenes Lächeln und durch ein gepflegtes Äußeres steigern.

Sexuelle Anziehung

Spüren wir eine körperliche Anziehung, möchten wir unser Gegenüber küssen, berühren und wir möchten uns berühren lassen. Finden wir jemanden anziehend, dann zeigt sich das auch im sexuellen Bereich. Ob wir uns grundsätzlich vorstellen können, mit unserem Flirtpartner Sex zu haben, ist wichtig. Schließen wir das nämlich aus, kommt diese Person eher als platonischer Freund in Frage. Andererseits können wir uns von jemandem körperlich angezogen fühlen, einen One-Night-Stand haben und trotzdem keine Partnerschaft wollen. Dann ist die Anziehung rein körperlich.

Foto: © kiuikson – Fotolia.com

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!