Flirten

von | 21. September 2014

Beim Flirten bekunden wir an unserem Flirtpartner Interesse in Form von Blicken, Worten und Gesten. Der Flirt lebt von Andeutungen und Interpretationen..

flirtenWenn zwei flirten, dann nähern sie sich auf verbale und nonverbale Weise in einem erotisch konnotierten Kontext an. Der Kontakt, der sich daraus ergibt, kann zunächst unverbindlich sein, denn häufig bleibt es nur beim Flirten und das ist von den Flirtpartnern auch so gewollt. Manchmal hat ein Flirt das Ziel, den anderen ins Bett zu kriegen. Manchmal flirtet man allerdings auch, um vorsichtig zu erkunden, ob der Flirtpartner auch als Lebenspartner in Frage käme.

Der Verlauf eines Flirts

In der Regel beginnt ein Flirt mit Blickkontakt bzw. einem Lächeln. Wird der Blick erwidert und kreuzen sich die Blicke der Flirtbereiten öfter bzw. länger, dann beginnt einer der beiden ein Gespräch. Ein Flirt kann aber auch mit einem Kompliment gestartet werden oder einem Anmachspruch. Zu den Klassikern zählen „Hast Du Feuer?“ bzw. „Kennen wir uns nicht von irgendwoher?“. Steigt die angeflirtete Person auf die Kommunikation ein, dann beginnt ein regelrechtes Spiel, bei dem sich immer mehr erotische Spannung aufbaut.

Flirten: Die Körpersprache

Die Körpersprache beim Flirten ist enorm wichtig, denn ein Flirt lebt in gewisser Weise von Andeutungen und Interpretationen. Mimik und Gestik sind genauso wichtig wie die Körperhaltung. Im Laufe eines Flirts wenden sich die Körper der Flirtpartner einander zu. Nachdem sich die Blicke getroffen haben, werden Kopf und Schultern dem Flirtpartner zugewandt. Je näher sich die Flirtpartner kommen, desto intimer ist der Flirt. Wer sich einander zuwendet, der signalisiert Sympathie und der andere weiß, dass er gut ankommt. Läuft der Flirt gut, dann übernehmen die Flirtpartner automatisch die Körperhaltung des anderen in unregelmäßigen Abständen – sie spiegeln sich. Doch es gibt auch geschlechtsspezifische Körpersprachen: Männer möchten, dass sie größer wirken und damit mehr Eindruck auf ihre Flirtpartnerin machen. Deshalb strecken sie den Rücken durch und winkeln ihre Ellbogen ab. Somit gewinnen sie mehr an Raum. Frauen hingegen betonen ihre Weiblichkeit beim Flirten gerne, wenn sie zum Beispiel mit ihren Haaren spielen oder an ihrem Ausschnitt entlangstreifen.

Wie ein Flirt weitergeht entscheiden die Flirtpartner, denn alles kann und nichts muss…

Foto: © Sergey Nivens – Fotolia.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!