Versöhnung: Wie versöhnt man sich nach einem Streit?

von | 5. März 2012

Streit dient der Erneuerung der Partnerschaft, doch wie versöhnt man sich nach einem Krach? Beziehungscoach Christian Thiel weiß, wie die Versöhnung gelingt.

VersöhnungVielleicht ist Ihre letzte Partnerschaft aufgrund vieler Streitereien in die Brüche gegangen und Sie wussten nicht, wie Sie sich am besten wieder versöhnen. Damit Ihnen das nicht mehr passiert, fragen wir den Beziehungscoach Christian Thiel nach seinen Tipps.

Das klärende Gespräch

Über Beziehungsprobleme reden gilt seit den 1970er Jahren als ein Allheilmittel, doch Christian Thiel zweifelt, ob ein klärendes Gespräch direkt nach einem Streit die beste Lösung ist. Ein klärendes Gespräch entgleitet schnell und die Paare befinden sich in einer erneuten Auseinandersetzung. Vor allem wenn beide noch wütend aufeinander sind, wiederholt sich oft nur der ursprüngliche Streit. Die Partner sollten sich Zeit geben, um ihre Standpunkte zu überdenken.

Konflikte ruhen lassen

Christian Thiel rät, Konflikte erst einmal ruhen zu lassen und stattdessen etwas völlig anders zu machen. Nämlich etwas, das die Stimmung der Partner verbessert. Eine bessere Stimmung innerhalb der Beziehung verbessert die Aussicht auf ein wirklich klärendes Gespräch.

Sich entschuldigen

Klingt banal, doch ein „Tschuldige“ ist keine ernst gemeinte Entschuldigung. Sich zu entschuldigen ist eine einfache Art, wieder Frieden herzustellen. Die Entschuldigung muss natürlich ehrlich gemeint sein. Dem Beziehungscoach ist wichtig, sich auch für die Folgen des Streits zu entschuldigen.

Zur Tagesordnung übergehen

Wichtig bei der Versöhnung ist, die Streitsituation zu verlassen und zur Tagesordnung überzugehen, also den weiteren Tag planen, den Einkauf erledigen und sich natürlich wieder küssen und in den Arm nehmen. Dem anderen durch Gesten der Zuwendung ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu signalisieren stärkt das Bindungsgefühl. Beiden geht es gleich viel besser und am nächsten Tag können die Partner noch einmal über den Streit reden.

Die Physiologie der Versöhnung

Eine Entschuldigung, Gesten der Versöhnung, Augenkontakt und Berührungen setzen einen „Engelskreis“ in Gang. Das ist eine positive Aufwärtsspirale, wobei ein positives Gefühl das nächste folgen lässt. Positive Zuwendung ist ein Stresskiller und der Körper produziert das Bindungshormon Oxytocin.

Versöhnungssex

Manche Paare schwören auf Versöhnungssex, wiederum anderen geht das dann doch zu schnell. Beim Sex wird vermehrt Oxytocin ausgeschüttet, was Stresshormone reduziert und für eine ausgleichende Stimmung sorgt. Doch auch Umarmungen, Berührungen und Küsse sorgen für einen hohen Oxytocinspiegel. Egal ob Versöhnungssex oder nicht – wichtig ist, dass aus dem angespannten Paar wieder ein entspanntes Paar wird, das sich seiner Liebe sicher ist.

Diese und noch viele weitere Tipps rund ums Streiten finden Sie hier:

Thiel, Christian (2011): Streit ist auch keine Lösung. Wie Sie in Ihrer Partnerschaft das bekommen, was Sie wirklich wollen. Humboldt Verlag, Hannover

Foto: Marion / pixelio.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!