Sex: Das erste Mal nach der Geburt

von | 2. März 2018

Wann darf man nach der Geburt wieder Sex haben und was gibt es zu beachten? Diese Fragen stellen sich frisch gebackene Eltern. Hier wichtige Antworten…

Sex nach Geburt

Manche Paare haben gleich nach der Geburt wieder Lust auf Sex und können ihr erstes Mal kaum erwarten. Bei anderen Paaren mag sich die Lust nicht so recht einstellen. Kein Wunder, denn die vielleicht anstrengende Schwangerschaft, die Geburt, der Schlafmangel und die neue Elternrolle können ganz schön an den Kräften zehren. Damit das erste Mal nach der Geburt etwas ganz Besonderes wird, findest du hier Antworten auf Fragen, die sich viele Eltern stellen.

Wann dürfen wir nach der Geburt wieder miteinander schlafen?

Wenn mögliche Geburtsverletzungen verheilt sind, Arzt oder Hebamme nichts gegen den Zeitpunkt einzuwenden haben und ihr Lust aufeinander habt, dürft ihr wieder Sex haben. Keiner sollte sich zum Sex überwinden müssen. Die meisten Paare warten sowieso einige Wochen. Dann ist der Wochenfluss auch versiegt, wobei das kein Grund wäre, auf Sex zu verzichten. Aber viele Frauen fühlen sich danach einfach wohler in ihrer Haut. Und ihr Körper hat sich schon etwas erholt.

Tut das erste Mal nach der Geburt weh?

Das kann sowohl bei einer vaginalen Entbindung wie auch bei einem Kaiserschnitt passieren, muss aber auch gar nicht sein. Viele Frauen empfinden Sex nach einer Geburt als viel intensiver. Aber wenn du Schmerzen beim Sex hast, war der Zeitpunkt vielleicht doch zu früh oder du konntest dich noch nicht richtig entspannen und hast dich verkrampft. Probiert es einfach später nochmal, denn Sex mit Schmerzen macht wirklich keinen Spaß!

Ist meine Vagina nach der Geburt weiter als vorher?

Liest man sich durch die Foren, sind die Erfahrungen sehr unterschiedlich. In Normalfall bildet sich alles wieder zurück und es gibt keinen Unterschied zum Empfinden vorher. Manche Frauen fühlen sich aber auch „ausgeleiert“ oder so, als wären sie nach dem Nähen ihrer Geburtsverletzungen „enger“. Lasst euch nicht verrückt machen – jede Geburt verläuft anders und jeder Körper ist einmalig. Genau das macht euch aus!

Schützt Stillen vor einer erneuten Schwangerschaft?

Nein! Beim Stillen bleibt die Periode in der ersten Zeit in der Regel aus. Bei manchen Frauen setzt die Periode trotz Vollzeitstillen schon nach einigen Wochen wieder ein, andere menstruieren die gesamte Stillzeit über nicht. Aber wenn ihr nicht gleich wieder Eltern werden wollt, müsst ihr verhüten, denn der Eisprung kommt oft unverhofft. Das geeignetste Verhütungsmittel ist ein Kondom.

Tipps für das erste Mal nach der Geburt

  • Geht das erste Mal locker an. Nähert euch durch Kuscheln, Streicheln und Schmusen an und schaut einfach mal, wie weit ihr gehen wollt oder könnt.
  • Sorgt für eine entspannte Atmosphäre: Kerzenschein und romantische Musik tragen zu einer guten Stimmung genauso bei wie eine Massage oder liebevolle Worte.
  • Versorgt euer kleines Baby vorher gut. Vielleicht hat euer satter, zufriedener Liebling schon einen Rhythmus gefunden und ihr könnt abschätzen, wie lange er friedlich schlummert.
  • Überlegt, ob ihr im selben Zimmer Sex haben könnt, in dem das Baby gerade schläft. Viele Eltern verbringen ihr Schäferstündchen lieber woanders. Kann ganz spannend sein!

Was sind deine Erfahrungen beim ersten Mal nach der Geburt? Wir freuen uns auch über Tipps!

Zum Weiterlesen: So bringen Eltern ihr Sexleben wieder in Schwung

Foto: dima_sidelnikov – Fotolia.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!