Mit Torschlusspanik in den Ehekäfig

von | 25. April 2010

Wenn sich ein Mann erst nicht festlegen möchte, dann aber die nächste Partnerin sofort heiratet und mit ihr Familie gründet...

Neulich lernte ich zufällig den Arbeitskollegen eines meiner Ex-Dates kennen. Dieses Ex-Date namens Thomas – genau genommen waren es mehrere Dates – habe ich vor 2 Jahren das letzte Mal gesehen.

Das Problem mit Thomas war, dass er sich nicht so recht für mich entscheiden wollte und ich nie wusste, woran ich bei ihm bin bzw. was er eigentlich will. Als ich schließlich genug von seinen unverbindlichen Treffen hatte und auf seine sporadischen Annäherungsversuche nicht mehr reagierte, tauchte er plötzlich vor meiner Wohnungstür auf und schien es auf einmal richtig ernst zu meinen. Blöd nur, dass meine Gefühle zu diesem Zeitpunkt schon gänzlich abgekühlt waren. Offensichtlich hatte aber genau das seinen Jagdinstinkt auf den Plan gerufen, denn solange ich eindeutiges Interesse bekundete, war er nicht so interessiert.

Es fühlte sich richtig gut an, ihm den Laufpass geben zu können. Ob er mir dann hinterher getrauert hat, weiß ich nicht. Jedenfalls hoffte ich, es würde ihm für seine nächste Liaison eine Lehre sein. Was nicht heißen soll, dass er die nächste Frau gleich von der Stelle weg heiraten und schwängern soll. Aber wie mir sein Arbeitskollege berichtete, hat er genau das getan!!

Waaas?!! Verheiratet mit Kind?! Ausgerechnet er? Und das auch noch innerhalb von 2 Jahren! Es ist einfach nicht zu fassen, aber so unentschieden wie er bei mir war, so entschieden war er wohl bei seiner jetzigen Frau. Hatte er tatsächlich aus der Sache mit mir gelernt oder war ich einfach nur nicht die Richtige für ihn? Definitiv weiß ich im Nachhinein, dass er nicht der Richtige für mich war, also wie kann ich dann die Richtige für ihn gewesen sein.

Ich glaube, wenn man füreinander bestimmt ist, gibt es dieses ganze Hick-Hack und Hin und Her nicht. Wenn es passt, ist alles ganz einfach und klar und man macht sich auch keine Gedanken darüber, ob man nun anrufen soll oder nicht. Aber sollte es etwa normal sein, sich stattdessen darüber Gedanken zu machen, wie man schnellstmöglich in den Ehekäfig gelangt, um dort ein Nest zu bauen und Nachwuchs auszubrüten?

Für mich wäre es unvorstellbar, dies nach so kurzer Zeit zu tun. Klar möchte man mit Mrs. oder Mr. Right mehr als eine Affäre, aber man sollte die Zeit als Paar -ohne gemeinsame Kinder- auch genießen und sich erst einmal richtig gut kennenlernen, bevor man sich sicher sein kann, den Herausforderungen einer Familiengründung gewachsen zu sein. Und einen Trauschein braucht man auch nicht unbedingt, jedenfalls nicht um sich abgöttisch zu lieben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!