Unglücklich verliebt – was tun?

von | 7. Juni 2012

Sie sind unglücklich verliebt weil Ihr Traumpartner unerreichbar scheint, Sie oder er gebunden ist oder Sie nicht wissen, wie Sie mit ihm zusammenkommen können?

unglücklich verliebtSie haben Schmetterlinge im Bauch und können nicht aufhören, an eine bestimmte Person zu denken, doch er oder sie ist einfach unerreichbar? Sie sind nicht alleine, denn viele Menschen sind unglücklich verliebt und leiden sehr.

Verliebt in den Falschen

Sie haben das Gefühl, Ihr Traumpartner wird für immer ein Traum bleiben. Entweder weil der andere bereits in einer Liebesbeziehung lebt oder Single ist und dennoch nicht an Ihnen interessiert scheint. Sie bewundern ihn aus der Ferne, himmeln ihn an und werden immer unglücklicher. Möglicherweise haben Sie schon überlegt, ihm Ihre Liebe zu gestehen. Aber wie?

Den ersten Schritt machen

Suchen Sie Blickkontakt, lächeln Sie Ihrem Traumpartner zu, sprechen Sie ihn an und zeigen Sie sich aufmerksam ihm gegenüber. So kann er Ihr Interesse erkennen. Dabei können Sie sich ruhig Zeit lassen, damit Ihr Traumpartner nach und nach die Chance hat, Sie besser kennenzulernen. Erstrecken sich Ihre Bemühungen jedoch über einen längeren Zeitraum und Sie wissen nicht, woran Sie sind, dann sollten Sie ein offenes Gespräch suchen (sofern es sich bei Ihrem Schwarm nicht um Ihre Chefin, Ihren Professor etc. handelt). Denn wenn Sie sich Gewissheit verschaffen wollen, ob Ihr Traumpartner tatsächlich nicht an Ihnen interessiert ist, müssen sie ihm von Ihren Gefühlen erzählen. Er hat jetzt die Chance zu reagieren und die Situation klarzustellen. So bekommen Sie wenigstens Sicherheit, ob Sie Ihre Liebesgefühle in die richtige Person investiert haben. Je nach dem können Sie entweder an einer gemeinsamen Partnerschaft arbeiten oder einen Schlussstrich unter Ihre Schwärmerei ziehen. Nur so wissen Sie, woran Sie wirklich sind. Auch wenn es vielleicht weh tut.

Verliebt, doch er/sie will nur Sex

Sie haben sich in Ihren One-Night-Stand oder Ihre Affäre verliebt, doch er/sie will nur Sex. Vielleicht haben Sie längere Zeit gar nicht gewusst, dass Sie nur der oder die Geliebte einer gebundenen Person sind. Oder Sie sind verliebt, doch Ihr Traumpartner meldet sich nur, wenn er Lust hat. Sie werden aus ihm nicht schlau, denn er verhält sich wie ein bindungsgestörter Mensch. Wenn Sie unglücklich verliebt sind, sollten Sie auch die sexuelle Beziehung beenden. Nur so werden Sie frei für einen Menschen, der Ihrer Liebe wert ist. Denn aus all diesen unglücklichen Verbindungen wird sich keine harmonische Partnerschaft entwickeln.

Verliebt trotz Beziehung

Manchmal passiert es (vor allem in längeren Partnerschaften), dass man sich in jemand anderen verguckt. Sie fühlen sich aus der Bahn geworfen und überlegen nun, wie es weitergehen soll. Erst mal Ruhe bewahren und abwarten, ob sich die Schwärmerei als Strohfeuer oder als wahre Liebe entpuppt. In dieser Zeit rate ich, dem Partner nichts davon zu erzählen. Es würde ihn nur unnötig verletzen, sollten Sie bei ihm bleiben. Lieben Sie Ihren Partner jedoch nicht mehr und möchten Sie am liebsten aus der Beziehung mit Ihrem Schwarm flüchten? Dann ist es für alle Beteiligten nur fair, die Partnerschaft vorher zu beenden, ohne einen Seitensprung oder eine Dreiecksbeziehung entstehen zu lassen.

Verliebt in einen Familienvater oder in eine Mutter

Sie haben sich in einen Familienvater oder in eine Mutter verliebt und fragen sich nun, wie Sie sich verhalten sollen? Das ist eine weitaus schwierigere Situation, denn hier sind Kinder im Spiel. Und Kinder möchten in ihrer Familie, bei ihren beiden Eltern bleiben. Für Kinder bricht eine Welt zusammen, wenn die Familie auseinander geht. Und auch für den Ehepartner natürlich. Oft steht ein Haus, die berufliche Karriere, ja sogar die gesunde Entwicklung der Kinder auf dem Spiel. Ich rate Ihnen in solch einer Situation erst mal abzuwarten, inwieweit sich Ihre Gefühle für diese Person überhaupt halten. Manchmal ist es eben nur so eine Schwärmerei, die wieder vergeht und Sie können sich in einen Single verlieben. Es stimmt, dass man kaum eine glückliche Familie „zerstören“ kann. In der Regel verlässt jemand eine Familie, die er nicht mehr als intakt befindet. Dennoch bleibt die Frage, ob dieser Vater oder diese Mutter nicht besser versuchen sollte, an der Familie zu arbeiten, statt daraus zu flüchten. Denn wer weiß schon, von welcher Qualität und Dauer das neue Liebesglück sein wird…

Ein Trost: Sie werden nicht Ihr Leben lang unglücklich verliebt sein. Betrachten Sie es als Phase, die sich wieder auflöst. Entweder in ein Happy-End, wenn Sie mit dem Objekt Ihrer Begierde zusammen kommen. Oder aber Sie treten alleine, dafür aber gestärkt und um eine Lebenserfahrung reicher, aus dieser Phase heraus. Es gibt sicher jemanden, der Ihre Liebe erwidert!

Foto: peter meierhans  / pixelio.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!

Häufig gelesen

Sorry. No data so far.