Vorschule zu Hause

von | 16. Juni 2022

Wenn Kinder keine Vorschule besuchen, gibt es viele Möglichkeiten, sie zu Hause für den Schulstart gut vorzubereiten. Hier die besten Tipps für Familien.

In den letzten Jahren gab es viele Gründe, die dazu führten, dass die Vorschule für Kinder ausfiel: Lockdown, Quarantäne, Streik der Kita-Beschäftigten usw. Manche Eltern befürchten deshalb, dass ihren Kindern der Schulstart schwerer fällt. Doch Grundlegendes für die Schulstart kann auch zu Hause erlernt werden.

Die Bedeutung der Vorschule

In der Vorschule geht es vorrangig darum, die kindliche Neugier auf das Lernen zu fördern und den Wissensdurst zu stillen. Die Kleinen lernen hier erstes Zählen, Buchstaben nachmalen oder ihren Namen zu schreiben. In der Vorschule sollen durch altersgemäße Aufgaben die Konzentrationsfähigkeit und das logische Denkvermögen gefördert werden. In der Regel werden einfache Arbeitsblätter ausgefüllt und ein Vorschulordner als Erinnerung angelegt.

Einschulung ohne Vorschule

Vorschule ist keine Pflicht oder Voraussetzung für die Einschulung, sondern sie ist freiwillig. Es können sehr wohl auch Kinder, die keine Vorschule besucht haben, erfolgreiche Erstklässler sein. Wenn Eltern adäquat auf ihr Kind eingehen, seine Fragen beantworten und es motivieren, sich auch kniffligen Aufgaben zuzuwenden, bekommen Kinder in der Regel schnell Spaß am Lernen und können selbstbewusste ABC-Schützen werden.

Vorschule zu Hause

Eltern, die ihre Kinder zu Hause auf die Schule vorbereiten wollen, benötigen keine bestimmte Qualifikation. Sie sollten einfühlsam sein, ihr Kind und dessen Fragen ernst nehmen und die Beschäftigungen möglichst interessant und abwechslungsreich gestalten. Die Vorschule sollte das Kind keinesfalls überfordern, weder inhaltlich noch zeitlich. Als Grundlage bieten sich zahlreiche Vorschulblocks an. Besonders ansprechend gestaltet sind die „LernSpielZwerge: Zählen, rechnen, vergleichen“ (Loewe Verlag). Mit den witzigen Tieren und den schönen Illustrationen machen erste Rechenspiele gleich doppelt so viel Freude. Auf spielerische Weise und in Form von Rätseln trainieren angehende Erstklässler mit dem Vorschulblock „Logisches Denken und Konzentration“ (Kaufmann Verlag) zusätzlich ihre Feinmotorik. Außerdem regen lustige Aufgaben zum Reimen und Darüber-Lachen an. Schattenbilder suchen, aus Bildern Wortpaare herleiten, Unterschiede finden und alle Dinge einkreisen, die eine Hexe unbedingt braucht, können Kinder mit dem Vorschulblock „Zuordnen, Fehler finden, vergleichen“ (Kaufmann Verlag). Aufgaben in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden animieren die Kids, sich auch an Komplizierteres zu wagen.

Wichtige Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Einschulung

Zur Vorbereitung auf die Schule gehört, sich selbst an- und umziehen zu können, u.a. für den kommenden Sportunterricht. Auch das kann man üben, vielleicht sogar in Form eines kleinen Wettbewerbs. Außerdem ist es wichtig, Schleife binden zu können, nicht nur für die Schuhe, sondern auch für die Feinmotorik. Diese wird zudem durch Basteln, Falten, möglichst genaues Ausmalen usw. gefördert.

Überkreuzbewegungen (z.B. Überkreuzklatschen) und Schwungübungen (z.B. die Arme in entgegensetzte Richtungen kreisen lassen) verbessern die Koordination und aktivieren beide Hirnhälften. Balancieren, einbeiniges Hüpfen, mit den Zehen Muster in den Sand malen sind ebenfalls Übungen, die Kindern Spaß machen.

Nicht zu vergessen ist das Singen, denn neben Musikalität erlernt das Kind Texte und verbessert somit seine Merkfähigkeit.
Ein Vorschulkind sollte in der Lage sein, seine Schulsachen ordentlich aufzubewahren und seine Utensilien selbst zu finden. Am besten ist es, mit einem Federmäppchen und Ordner anzufangen.

Lesen, schreiben und rechnen lernt dein Kind in der Schule. Bei der Einschulung sollte es lediglich seinen Namen in Großbuchstaben schreiben können, sich im einstelligen Zahlenraum etwas auskennen und sich etwa 15 bis 20 Minuten am Stück konzentrieren können. Das Wichtigste ist, dass dein Kind zuversichtlich, wissbegierig und mit Freude in seine Schulzeit startet.

Foto: Lucas Alexander – Unsplash

JETZT DEINEN PARTNER FINDEN!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.