Urlaubstipps für zu Hause

von | 24. April 2020

Es scheint so, als wären 2020 wegen Corona keine Urlaubsreisen ins Ausland möglich. Was bedeutet das für uns und wie kann der Urlaub zu Hause schön sein?

Urlaub zu HauseBis auf weiteres dürfen wir unser Land nicht verlassen. Die Tourismus-Büros haben bereits gebuchte Reisen weitestgehend abgesagt und uns somit der Vorfreude auf den nächsten Urlaub beraubt. Es ist wichtig, den Alltagstrott vorübergehend zu verlassen, doch auch Ferien zu Hause können erholsam und aufregend sein…

Urlaubsreise als Lichtblick im Alltag

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude und das gilt insbesondere fürs Verreisen. Erste Pläne zu schmieden, im Internet oder im Reisekatalog zu stöbern und sich schon mal an seinen Sehnsuchtsort zu träumen, sind wichtige Lichtblicke im Alltag. Einfach mal raus aus seiner festgefahrenen Rolle, locker sein und sich entspannen, nicht auf die Uhr schauen müssen und seine Seele baumeln lassen – das versprechen wir uns von einem gelungenen Urlaub. Der fixe Zeitpunkt, an dem wir das Hamsterrad verlassen, ist ein wichtiger Meilenstein im Jahr und lässt uns Alltagsstress besser bewältigen.

Folgen des Nicht-Reisen-Könnens

Abgesehen von wirtschaftlichen Faktoren hat das Nicht-Reisen-Können auf uns ganz unterschiedliche Folgen. Je nach Persönlichkeit und Vorstellungen vom eigenen Leben fühlen sich manche regelrecht eingesperrt in ihren vier Wänden. Sie vermissen ein Gefühl der Freiheit, das sie mit dem Reisen verbinden. Angst vor Leere, Langeweile, Depression und ein gewisser Sinnverlust können sich einstellen. Reisen ermöglicht zudem einen Rollenwechsel – wir können im Urlaub der Sportliche, der Abenteurer, der Kulturinteressierte, der Naturverbundene, der Spontane usw. sein. Nicht in diese Rolle mit dem entsprechenden Feeling, der Kleidung und dem Verhalten schlüpfen zu können, lässt Menschen, die mit ihrer Alltagsrolle unzufrieden sind, leiden. Außerdem haben wir womöglich Sorge, etwas zu verpassen. Reisen ist zudem eine Art Statussymbol und kann das Selbstwertgefühl steigern.

Urlaub daheim genießen

Wir sitzen nun schon wochenlang in unserem Aktionsradius fest. Viele empfinden die damit verbundene Ruhe als sehr erholsam. Vor allem Menschen, die sich selbst genügen und ihre Zufriedenheit nicht von außen beziehen, können einen Urlaub zu Hause durchaus genießen. Aber auch Viel-Reisende empfinden es angenehm, mal keinen Reisestress zu haben, die Kasse zu schonen und die Schönheiten der Natur vor der eigenen Haustür zu entdecken. Menschen mit geringerem Einkommen wie zum Beispiel Alleinerziehende, die sich nicht jedes Jahr teure Urlaube leisten können, fühlen sich weniger ausgeschlossen, da ja nun alle daheim bleiben. Urlaub zu Hause hat also durchaus Vorteile, wenn man ihn schön gestaltet.

Tipps für den Urlaub zu Hause

Überlege dir als erstes, was du von deinem Urlaub erwartest: Erholung, Ausschlafen, Sport, Action, Lesen, gutes Essen? Dann stell’ dir vor, wie du das damit verbundene Feeling nach Hause holen kannst. Ausschlafen, lange frühstücken, in bequemer Kleidung herumlaufen, lesen, entspannen usw. kannst du zu Hause wunderbar. Du wirst auch gar nicht von anderen, nervigen Urlaubsgästen gestört. Leckeres Essen kannst du selbst kochen und Wein aus fernen Ländern kaufen. Sport wie zum Beispiel Yoga, Hanteltraining, Pilates u.ä. treibst du am besten auf dem Balkon oder im Garten. Fitnessvideos ersetzen den Trainier aus dem Hotel und haben einen großen Vorteil: Du kannst dein Workout starten, wenn dir danach ist und musst nicht um 6.30h in der Hotellobby stehen. Den Spa-Bereich richtest du dir mit Düften, Kerzen und Klängen ebenso schön im eigenen Badezimmer ein und bleibst darin nicht nur 45 Minuten für die Dauer einer Anwendung, sondern so lange es dir gefällt. Dein Traumurlaubsland entdeckst du in tollen Bildbänden, virtuellen Stadtrundgängen und Dokus. Aber vielleicht musst du dich gar nicht weit wegträumen, sondern hast Lust, die Natur um dich herum näher kennenzulernen. Begib dich doch mal auf einen langen Spaziergang und schlag’ ganz andere Wege ein als die gewohnten. Bestimmt entdeckst du wunderschöne Plätze für deine Seele oder den Naturforscher in dir. Mit der kostenlosen Pflanzenbestimmungs-App Flora Incognita kannst du die Pflanzenwelt erkunden. Diese wurde von der TU Ilmenau entwickelt.

Foto: Anna Guerrero

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.