Kindergeburtstag minimalistisch gestalten

von | 10. Mai 2022

Geburtstagspartys für Kinder werden immer aufwendiger. Oft sind sie kostenintesiv und hinterlassen viel Müll. Doch es geht auch minimalistisch.

GeburtstagspartyEin Kindergeburtstag wird heutzutage ausführlich geplant: Soll es eine Mottoparty sein? Wird zu Hause gefeiert oder eine Location gebucht? Braucht man einen Entertainer? Welches Equipment und welche Deko müssen besorgt werden? Was können die Kinder essen (Unverträglichkeiten, Allergien, Abneigungen berücksichtigen)? Und welches Give-away eignet sich? Solch eine Party kann bereits im Vorfeld in Stress ausarten, auch weil sich Eltern gerne gegenseitig übertreffen möchten. Minimalistische Partys schließen Konkurrenzgedanken aus und sind mit Kreativität, Spaß, Nachhaltigkeit und Low Budget verbunden.

Kindergeburtstag früher

Topfschlagen, Würstlschnappen, “Reise nach Jerusalem”, Eierlauf, Sackhüpfen, Luftballontanz, Äpfel aus einer Wasserschüssel essen und Flaschendrehen – das war das typische Unterhaltungsprogramm früherer Kindergeburtstage. Es gab selbstgebackenen Kuchen und es wurde gesungen. Die Partys waren nicht durchgetaktet, die Kinder spielten oder dachten sich selbst Beschäftigungen aus. Die Geschenkeflut hielt sich im Rahmen. Es wurden weder teure noch große Geschenke gekauft: Ein Buch, eine Kassette oder ein kleines Spiel reichten. Es gab keine Give-aways und keine Fotos (mit unterzeichneter Einverständniserklärung der Eltern) von originellen Partys in den sozialen Netzwerken. Kinder hatten einfach einen schönen Nachmittag. Eltern und Gäste mussten sich finanziell und nervlich nicht verausgaben.

Minimalistische Kuchentafel

Statt einer Motto-Torte, die entweder teuer beim Konditor erstanden oder zeitintensiv selbst gebacken wird, genügt ein hübscher Geburtstagskuchen aus einem simplen Teig mit einer netten Verzierung, welche die Kinder gern selbst gestalten. Auf dem Kuchen müssen auch keine funkensprühenden Spezialkerzen, die kleine Plastikspielzeuge ausspucken, drapiert werden, sondern es reichen dünne Kerzlein zum Auspusten und Sich-etwas-wünschen. Zum Trinken sind Wasser und Saft am besten geeignet. Gläser und Porzellanteller auf einer bunten Stofftischdecke ersetzen Einweggeschirr und Papierdecken.

Deko beim minimalistischen Kindergeburtstag

Du kommst mit wenig Deko aus. Sicherlich hast du etwas zu Hause oder kannst es aus Naturmaterialien basteln. Konfetti lässt sich aus Laub oder Altpapier mit einem Locher ausstanzen. Wimpelgirlanden aus Stoff kannst du bei jedem Geburtstag wiederverwenden genauso wie lustige Stoffservietten, ein Spruchband usw. Vielleicht tust du dich mit Freundinnen zusammen und ihr legt euch eine Dekokiste an, die rotiert.

Unterhaltungsprogramm für Geburtstagspartys

Erinnere dich an deine Geburtstage: Was hat dir besonders viel Spaß bereitet? Wie wäre es mit einem Retro-Kindergeburtstag mit den alten Spielen? Oder jeder Gast bringt eine Spielidee mit und so gestalten die Kids ihre Party bunt und genau damit, was ihnen Spaß macht.
Wem es zu Hause zu eng ist, der geht raus in die Natur, macht eine Schnitzeljagd, wandert zu einer Feuerstelle, geht rodeln oder baden. Plane genug Zeit fürs Freispiel ein.

Minimalistische Geschenkideen für Kinder

Ihr solltet im Freundeskreis ein Limit für Geschenke vereinbaren. Und überlege dir vorher, was dein Kind braucht, wenn du nach den Wünschen gefragt wirst. Vielleicht können die Gäste zusammenlegen und ein sinnvolles Gemeinschaftsgeschenk kaufen oder eine Unternehmung wie Bastelnachmittag beim Freund, Filmeabend, Radtour mit Picknick usw. verschenken. So lernen die Kinder, dass man jemandem auch mit wenig Geld eine Freude machen kann.

Mitgebsel ja oder nein?

Grundsätzlich sollte sich niemand verpflichtet fühlen, Give-aways zu kaufen. Vor allem von Plastiktütchen mit minderwertigen Süßigkeiten, Spielsachen, die noch am selben Tag kaputt gehen oder Dinge, die niemand braucht, solltest du absehen. Ist die Party gut gelaufen, interessieren sich die Gäste ohnehin nicht mehr fürs Give-away. Wer nicht darauf verzichten will, kann Zero-Waste-Mitgebsel wie Samenbomben, Badepralinen oder Reste vom Geburtstagskuchen einpacken.

Tipps für ein Leben mit allem, was Familien wirklich brauchen, findest du in dem Buch „Weniger ist mehr“ von Leonie Schulte, erschienen beim DK Verlag. Darin gibt die Autorin weitere Anregungem für einen minimalistischen Kindergeburtstag!

Foto: Canva.com

JETZT DEINEN PARTNER FINDEN!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.