Dem Kind den neuen Partner vorstellen

von | 5. Oktober 2015

Wie und wann soll ich meinem Kind den neuen Partner vorstellen? Das fragen sich viele Alleinerziehende, die sich wieder verliebt haben.

Kind neuen Partner vorstellenEs ist oft gar nicht so einfach, den richtigen Zeitpunkt und den richtigen Weg zu finden, seinem Kind die neue Liebe vorzustellen. Schließlich hat man für eine mehr oder weniger lange Zeit alleine mit dem Kind gelebt. Und nun tritt einfach eine neue Person ins Leben der kleinen Familie. Eine große Umstellung fürs Kind. Hier einige Tipps für Alleinerziehende und Teilzeit-Eltern.

Wann soll man seinen neuen Partner dem Kind vorstellen?

Zunächst sollte die Beziehung zum neuen Partner gefestigt und verbindlich sein. Das Paar sollte sich nicht mehr in der Kennlernphase befinden, sondern es möchte zusammenbleiben. Es macht keinen Sinn, dass sich Kinder an einen Menschen gewöhnen sollen, wenn die Beziehung noch unklar ist oder auf wackeligen Beinen steht. Möchte man seinen potenziellen Partner schon frühzeitiger mit dem Kind bekannt machen, dann kann man die Beziehung zunächst eher freundschaftlich aussehen lassen – was sie ja anfangs vielleicht noch ist. Der beste Zeitpunkt, seinen Kindern den neuen Partner vorzustellen ist, wenn sie neugierig auf ihn sind und ihn gerne kennenlernen möchten. Du kannst deinem Kind ja mal anbieten, euch gemeinsam zu treffen und das Kind entscheidet dann, wann das sein wird und entwickelt vielleicht auch schon eine Idee, wie das erste Kennenlernen ablaufen soll.

Wie soll man seinem Kind den neuen Partner vorstellen?

Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie das erste Zusammentreffen aussehen kann. Gut eignen sich Aktivitäten, die dem Kind Spaß machen. Dann geht es nicht nur um den neuen Partner, der einem Kind plötzlich gegenübersteht, sondern es geht auch darum, gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen. Je nach Alter des Kindes könnte das erste Kennenlernen eine Verabredung in der Eisdiele sein, ein Zoobesuch, ein sportliches Event, eine Radtour mit Picknick oder auch ein Theater- oder Kinobesuch, bei dem der neue Partner zunächst einfach mal dabeisitzt. Sprich auf jeden Fall mit deinem Kind über die erste Begegnung. Vielleicht mag es ihn auch nachhause einladen und seine Qualitäten als Spielkamerad testen.

Tipps für das erste Treffen

  • Je nach Alter weiß das Kind bereits, dass sich Mama oder Papa wieder verliebt hat und wird nicht einfach ins kalte Wasser geworfen.
  • Das Kind nicht überrumpeln, sondern mitentscheiden lassen, wann und wie es den neuen Partner kennenlernen will.
  • Das Zusammentreffen evtl. auf neutralem Boden stattfinden lassen. Außerdem genügen 1-2 Stunden zum ersten Beschnuppern.
  • Der Partner wird nicht als „dein neuer Papa“ oder „deine neue Mama“ vorgestellt, sondern mit seinem Vornamen. Das Kind findet im Laufe der  Zeit schon eine passende Bezeichnung.
  • Gut ist, wenn sich der neue Partner bei der ersten Begegnung zwar herzlich, aber auch abwartend bzw. zurückhaltend gibt. Keinesfalls das Kind zu irgendetwas drängen.
  • Zur Begrüßung reicht es, dem Kind die Hand zu geben. Auf Umarmungen oder gar Küsschen bitte zunächst verzichten.
  • Ein kleines Geschenk für das Kind ist eine nette Geste.
  • Sei als neuer Partner auf positive, aber auch auf negative Überraschungen des Kindes gefasst: Vielleicht ist es Liebe auf den ersten Blick, vielleicht ist das Kind aber auch skeptisch und distanziert, vielleicht lehnt es dich auch erst mal ab. Ihr befindet euch auf einer spannenden Entwicklung hin zur Patchworkfamilie und gut Ding will manchmal Weile haben…

Was sich für Alleinerziehende rechtlich bei einer neuen Partnerschaft ändert, erfahren Sie hier hier

Foto: Kzenon – Fotolia.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!