Singlebörse oder Partneragentur – die richtige Wahl

von | 17. Mai 2010

Bei Singlebörsen kann man sich seinen potentiellen Partner selbst auswählen, bei Partneragenturen erhält man Partnervorschläge. Was man vor der Anmeldung wissen sollte.

Beim Online-Dating muss man zwischen Singlebörsen und Partneragenturen unterscheiden. Bei Singlebörsen kann man sich seine potentiellen Partner selbst auswählen und zwar meist unmittelbar nach der Anmeldung.

Wenn man sich aber bei einer Partneragentur anmeldet, muss man als erstes – und das kann man auch nicht zu einem späteren Zeitpunkt machen – einen scheinbar endlosen paarpsychologischen Fragebogen ausfüllen. Sich anzumelden und erst einmal umzuschauen wie bei den Singlebörsen ist nicht möglich. Fragen über Fragen muss man beantworten, Bilder und Situationen bewerten, für die es vorgegebene Tickboxen gibt. Das Ganze dauert ca. 20 bis 30min und man kann sich hinterher eine seitenlange Auswertung seiner Persönlichkeit zuschicken lassen (oft kostenpflichtig).

Das Problem dieser Persönlichkeitstests sind die vorgegebenen Antwortmöglichkeiten. Passt keine der Antworten oder sind 2 Antworten zutreffend, muss man sich trotzdem für eine entscheiden.

Da gibt es zum Beispiel eine Frage, die darauf abzielt, ob und wie eifersüchtig man wäre, wenn der Partner auf einer Party mit einer/m anderen flirtet. Kann man diese Frage überhaupt so pauschal beantworten? Wäre es nicht völlig situationsabhängig, wie man sich fühlt und reagiert bzw. ob man dem Partner traut – schließlich kennt man ihn zum Zeitpunkt der Fragenbeantwortung nicht. Und ist es nicht auch stimmungsabhängig, wie man diese Frage beantwortet. Heute ist man vielleicht total sensibel und verletzbar, an einem anderen Tag aber bester Laune und völlig selbstbewusst und würde sich möglicherweise freuen, wenn der Partner auch bei anderen gut ankommt; anstatt davon auszugehen, dass er ernsthaftes Interesse an einer anderen Person hätte, schließlich ist man als Paar auf die Party gekommen.

Ich habe bei ein und derselben Online-Partneragentur zweimal den gleichen Persönlichkeitstest ausgefüllt und völlig unterschiedliche Testergebnisse erhalten. Demnach müsste ich also entweder eine gespaltene Persönlichkeit haben oder mit diesen „wissenschaftlichen“ Tests stimmt etwas grundsätzlich nicht. Ehrlich gesagt kam ich mir ein bisschen vor wie bei einem Psychotest in der BRAVO:

1-15 Punkte: du bist soundso

16-20 Punkte: du bist soundso etc.

Natürlich wurden mir beim zweiten Mal auch ganz andere Männer vorgeschlagen als zuvor. Doch in beiden Fällen musste ich mich oft über die erhaltenen Partnervorschläge wundern, die mir auf Grund vermeintlicher Übereinstimmung und Ausbalancierung von Charaktereigenschaften vorgeschlagen wurden.

Letztendlich scheint es auch bei Partneragenturen auf Glück und Zufall hinaus zu laufen, ob man der oder dem Richtigen zur richtigen Zeit virtuell begegnet. Bloß dass der Mitgliedsbeitrag bei einer Partneragentur wesentlich höher ist als bei einer Singlebörse.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!