Warum gehen Männer fremd?

von | 22. März 2012

Warum gehen Männer fremd und was hat das Einkommen mit Untreue zu tun? Eine Studie fand heraus, bei welchen Einkommensverhältnissen Männer am ehesten fremdgehen.

Umfragen zufolge ist fast die Hälfte der Männer schon einmal fremdgegangen. Bei den Frauen sind es 40%, die im Laufe einer Partnerschaft einen Seitensprung gewagt haben. Frauen führen differenzierte Beweggründe an und Männer werden durch ihren promisken Sexualtrieb zu verleitet, empfinden den Sex mit ihrer Partnerin als unbefriedigend oder möchten häufiger Geschlechtsverkehr. Ein weiterer erstaunlicher Grund kann sein, dass die Partnerin mehr Geld verdient.

Männer, die weniger als die Frau verdienen, gehen fremd

Reiche Hollywoodstars wie Sandra Bullock, Halle Berry und Zsa Zsa Garbor mussten erfahren, dass ihre ärmeren Partner gerne mal mit anderen Frauen ins Bett gehen. Die Soziologin Christin L. Munsch von der Cornell Universität in Ithaca wies nach, dass Männer wie Jesse James, Eric Benét oder Frederik von Anhalt häufiger fremdgehen, weil ihre Partnerinnen mehr verdienen als sie. Sie sehen ihre Rolle als Ernährer und Versorger infrage gestellt und sehen ihre Geschlechteridentität bedroht. Das erzeugt Gefühle der Unzulänglichkeit, welche sie durch Untreue kompensieren. Männer, die finanziell ganz von ihrer Partnerin abhängig sind, gehen fünfmal häufiger fremd als Männer, die in einer Partnerschaft mit gleich hohen Einkünften leben.

Männer, die mehr verdienen und fremdgehen

Verdient der Mann deutlich mehr Geld als seine Partnerin, passiert exakt das Gleiche – er neigt ebenfalls zur Untreue, so die Ergebnisse einer Studie mit dem Titel „The Effect of Relative Income Disparity on Infidelity for Men and Women“. Männer mit einem sehr hohen Einkommen haben laut Christin L. Munsch einfach mehr Gelegenheiten auf Geschäftsreisen oder bei längeren Büroaufenthalten zum Fremdgehen. Dieser Einkommensunterschied hält Frauen übrigens vom Fremdgehen ab, denn sie wagen deutlich seltener einen Seitensprung als Frauen, die das gleiche oder ein höheres Einkommen als ihr Mann beziehen.

Das Treue-Einkommensverhältnis

Christin L. Munch hat erforscht, dass Männer am treuesten sind, wenn das Einkommensverhältnis zu dem ihrer Frau im 100:75 beträgt. Da Frauen hier in Deutschland durchschnittlich 23% weniger als Männer verdienen, müssten deutsche Männer besonders treu sein…

Diese und andere wissenschaftliche Erkenntnisse über Männer und Frauen können Sie hier nachlesen:

Schmidt, Claus-Eckart (2011): Nackte Frauen sind gut fürs Gehirn. Skurrile und verblüffende Erkenntnisse der Wissenschaft über Männer, Frauen und Sex. Heyne Verlag, München

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!

Häufig gelesen

Sorry. No data so far.