Liebesbrief

von | 21. September 2014

Da das Schreiben von Liebesbriefen aufgrund neuer Kommunikationswege aus der Mode gekommen ist, freut sich der Empfänger eines romantischen Liebesbriefes...

LiebesbriefSchreibt jemand einen Liebesbrief, dann ist das ein besonderes Schriftstück, in dem seiner Zuneigung oder Liebe Ausdruck verleihen will. Aufgrund der modernen Kommunikationsmedien ist der klassische Liebesbrief auf schönen Papier leider etwas in Vergessenheit geraten. Dabei können ein paar Zeilen mit sorgfältig gewählten Worten viel bewirken!

Geschichte des Liebesbriefs

Historisch betrachtet kommt der Liebesbrief bereits bei Ovid vor. Im Spätmittelalter wurden Liebesbriefe in Versform als Literatur veröffentlicht und können zum Teil der Minnereden zugeschrieben werden. In der Romantik erlebte der Liebesbrief quasi seine Blütezeit, denn die Alphabetisierung schritt fort, die Beförderung durch die Post erfuhr eine Beschleunigung und die gesamtgesellschaftliche Stimmung in dieser Epoche trug wesentlich zum Schreiben von Liebesbriefen bei. Schlief das Verfassen von Liebesbriefen wieder ein, so erwachte der Liebesbrief in Kriegszeiten umso mehr. Feldpostbriefe waren wichtige Möglichkeiten, um sich seiner gegenseitigen Liebe zu versichern. Es gibt inzwischen Forschungen zu diesem Thema, welche die Bedeutung von Feldpostbriefen als Liebesbriefe für die Paarbiographie beleuchten. Musste der geliebte Mann im Krieg sein Leben lassen, waren Feldpostbriefe eine wertvolle Erinnerung an ihn wie jegliche Liebesbriefe einer nicht länger gelebten Liebe.

Moderne Liebesbriefe

Heute trägt kein Minnesänger seinen Liebesbrief in Versform öffentlich dar. Und nur selten schreibt jemand einen längeren Liebesbrief. Wenn schon, dann gibt es mal eine Karte zum Jahrestag oder ein paar Zeilen per SMS. Es gibt allerdings auch Agenturen, die genau dort anknüpfen und deren Ghostwriter Liebesbriefe erstellen. Entsprechende Vorlagen lassen sich auch im Internet herunterladen. Allerdings wird das eher als unromantisch wahrgenommen. Beim Liebesbrief kommt es vielmehr auf das Individuelle an.
Romantische Worte und Liebesgeständnisse können auch per Chat oder E-Mail ausgetauscht werden. Doch ein klassischer romantischer Liebesbrief sollte auf besonderem Papier geschrieben werden. Dann kann er zu dem Stapel der anderen Liebesbriefe seines Partners wandern. Eine Schleife wird darumgebunden und wenn das Papier mit den Jahren vergilbt ist, ist der perfekte Moment gekommen, um alle Briefe nochmals zu lesen und sich diesem wunderschönen nostalgischen Gefühl hinzugeben. Dieses haptische Erleben, den Duft vergangener Zeiten und Parfums zu riechen, die zittrige Schrift wahrzunehmen, gerührt vom Lippenstiftkuss und dem von Tränen gewellten Papier zu sein schafft keine Festplatte…

Foto: © trendobjects – Fotolia.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!