Erstmal für immer. Wie wir die Liebe neu erfinden.

von | 11. September 2011

In seinem Buch "Erstmal für immer. Wie wir die Liebe neu erfinden" - erzählt Autor Matthias Kalle Liebes- und Leidensgeschichten von jungen Menschen um die 30.

Erstmal für immer. Wie wir die Liebe neu erfindenDer NEON-Kolumnist und ZEIT-Autor Matthias Kalle hat eine Theorie: Die Generation der Menschen um die Dreißig ist gerade dabei, die Liebe zu revolutionieren. Sie sind geprägt vom Scheitern der Beziehungsmodelle ihrer Eltern und Großeltern und möchten etwas Neues schaffen, das anders sein soll. Sie leben nach dem Motto: Erstmal für immer.

Die Um-die-30-Jährigen haben das Thema „Liebe“ zu ihrem Thema gemacht und versuchen sich in bürgerlich tradierten und gleichzeitig modernen Beziehungsformen. Die „68er“ befreiten die Liebe von allen hemmenden Dingen, damit von ihrem Sinn und es kamen neue Zwänge. Kalle sagt, es wäre albern und dumm, alles anders zu machen als die eigenen Eltern, womit er völlig Recht hat. Die private Revolution der „Generation Praktikum“ wird spannende gesellschaftliche Auswirkungen haben.

Kalle erzählt Liebesgeschichten und Leidensgeschichten und zwar so, dass man sich teilweise wieder genauso fühlt wie mit sechzehn in seiner melancholischsten, kontemplativsten Phase.

Matthias Kalle (2011): Erstmal für immer. Wie wir die Liebe neu erfinden.
Knaur Taschenbuch, München
ISBN: 978-3-3426-78430-3
220 Seiten
9,99 €

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!

Häufig gelesen

Sorry. No data so far.