Wunderbare Frühlingsbücher 2022

von | 23. März 2022

Den Frühling sollten wir draußen mit einem guten Buch genießen. Die ersten Sonnenstrahlen, gepaart mit schönen Geschichten, machen einfach gute Laune.

Buch Und was kannst duUnd was kannst Du?

Im Frühling erwacht neues Leben und voller Leben ist auch das kleine Elefantenmädchen Emma. Sie ist neugierig und möchte die Welt entdecken. Dabei trifft sie allerhand interessante Tiere, mit denen sie sich unterhält. Doch Emma kehrt geknickt zu ihrer Herde zurück, denn die Tiere scheinen alle größer, stärker und mächtiger zu sein als sie. Und sie alle können mehr… Doch die Elefantenherde lässt nicht zu, dass sich Emma wertlos fühlt. Die Familie zeigt ihrem Elefantenmädchen, wie wunderbar und einzigartig es ist. Verena Steiner, Autorin und Illustratorin, nimmt kleine und große Kinder mit auf Emmas Reise zu bedrohten Tierarten. Das Mutmachbuch aus dem Elefantenkindverlag ist eine gute Möglichkeit, Kinder zu stärken und ihnen zu vermitteln, was alles in ihnen steckt. Hier bestellen

Gian und Giachen und der grosse Frühlingsputz

Die beiden niedlichen Steinböckchen Gian und Giachen aus Graubünden nehmen am alljährlichen Frühjahrsputzwettbewerb teil. Als erster Preis winkt ein ganzer Sommer auf der saftigen Goldwiesli. Gian und Giachen liegen mit ihrem Team gut im Rennen und gewinnen sogar den Wettbewerb. Doch ist es nicht schade, dass nur die Sieger zur Goldwiesli dürfen? Vielmehr kommen die Tiere überein „Zämma isch alles schöner.“ Ein wunderschön illustriertes und mit dem entzückenden Graubündner Dialekt untermaltes Buch von Amélie Jackowski aus dem NordSüd Verlag.

Tschakka: Freunde in Sicht

Wer Tschakka Band 1 mochte, wird den zweiten Band lieben, denn das Abenteuer von Tabea, ihrem Freund Einstein und dem Huhn Mafalda geht weiter: Nachdem Tabea und Einstein das Flauschhuhn Mafalda gerettet haben, scheint es gar nicht fröhlich zu sein. Es wird doch nicht krank sein? Nein, aber einsam, denn Mafalda vermisst ihre Hühnerfreundin Rosella, die spurlos verschwunden scheint. Doch wie sollen die Freunde Rosella finden und überhaupt – es ist ja schon schwierig genug, Malfalda bei ihrem Geheimversteck, dem verlassenen Wohnwagen Dörte vor den Eltern zu verbergen… Aber glücklicherweise finden Tabea und Einstein Freunde mit cooler Heldenpower, damit zum Schluss auch wirklich alles Friede, Freude, Eierkuchen ist… Das tolle Buch von Mara Andeck und Phine Wolff ist bei KJB erschienen und das Hörbuch (Argon) dazu wird von der dynamischen Monika Oschek gelesen.

Die Schule der Wunderdinge: Simsala Schirm

Ziemlich wundersam geht es bei den Wunderschülern zu, denn sie sollen in der Schule der Wunderdinge ihr erstes Wunderding kreieren. Was für eine spannende Herausforderung! Doch leider stört ein Dieb die Magie, denn er möchte Pips Tarnumhang stehlen. Doch Tilly und ihr magischer Kerzenständer beschließen, dem Dieb das Handwerk zu legen. Dazu müsste ihnen allerdings eine wunderliche Flugmaschine helfen… Ziemlich gefährlich – ob das mal gut geht? Kira Gembri nimmt alle Kinder ab ca. 8 Jahren mit zu diesem zauberhaften Abenteuer aus dem Arena Verlag.

Dallmayr: Der Traum vom schönen Leben

Wer gerne in vergangene Zeiten abtaucht, dem sei die bezaubernde Saga der Dallmayrs empfohlen. Hier geht es um Liebe, Glamour, Familientragödien und die Macht der Frauen. Tauch ein in Dallmayrs Feinkostladen im München der letzten Jahrhundertwende! Du erlebst, wie inmitten des Dufts von Kaffeebohnen, Schokolade und exotischen Früchten Therese Randlkofer, die den berühmten Feinkostladen mit ihrem Mann führt, einen schweren Schicksalsschlag erlebt. Anton Randlkofer stirbt viel zu früh und hinterlässt Therese nicht nur das Geschäft, sondern auch ein Familiengeheimnis, das alle zutiefst erschüttert. Ob Therese das Geschäft weiterführen und die Familie zusammenhalten kann? Lisa Grafs stimmungsvolles und mitreißendes Bild der damaligen Zeit ist beim Penguin Verlag erschienen.

Illustration: Verena Steiner

JETZT DEINEN PARTNER FINDEN!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.