Selbständig arbeiten mit Baby: Tipps für mutige Mütter

von | 14. Oktober 2013

Selbständigkeit für Mütter mit Baby als Alternative zur Festanstellung - Selbständiges Arbeiten erlaubt Müttern Selbstverwirklichung bei freier Zeiteinteilung.

Mama muss die Welt retten AutorinnenFür Frauen ist die Geburt ihres Kindes ein großer Einschnitt ins bisherige Leben. Viele merken, wie schwierig es für Mütter auf dem Arbeitsmarkt ist. Mamas würden ihre Arbeitszeit lieber selbst bestimmen, um sich auch den Bedürfnissen ihres Babys widmen zu können. Deshalb überlegen einige Mamas mit Baby, selbständig zu arbeiten. Was sind die Vor- und Nachteile für die Mutter und fürs Kind? Fragen wir am besten die beiden Mompreneurs Caroline Rosales (rechts) und Isa Grütering (links), Autorinnen des Buches Mama muss die Welt retten: Wie Mütter vom Wickeltisch aus Karriere machen.

Isa Grütering: Der Vorteil liegt ganz klar in der freien Zeiteinteilung. Die Zeit, die bleibt, nachdem man die Kinder zur Kita gebracht und bis sie wieder abgeholt werden, ist doch begrenzt. Ich denke, das ist auch der größte Unterschied zur Arbeitszeit ohne Kinder. Man ist zeitlich eingeschränkt und zwar täglich. Das ist für reguläre Angestelltenverhältnisse oft sehr hinderlich. Als Selbständige hat man auch die Möglichkeit, zum Beispiel vormittags und dann wieder abends zu arbeiten oder auch mal einen ganzen Tag 16 Stunden durch und den nächsten Tag gar nicht. Mich entspannt diese Freiheit sehr. Ein Nachteil ist sicherlich ein unregelmäßiges Einkommen am Anfang. Damit muss man lernen zu leben.

Caroline Rosales: Ich denke auch, der wichtigste Vorteil ist, dass man seinen Tag auf sich und das Kind einstellen kann. Wenn man sich schlapp fühlt, das Kind krank ist, lässt man eben Fünfe gerade sein. Aber es wäre gelogen nicht zu erwähnen, dass man sich auch extrem disziplinieren muss und am Ball bleiben muss, damit der Laden läuft. An manchen Nachmittagen gönne ich mir zum Beispiel einen Babysitter, um alleine die Flut an Mails zu bewältigen.

Dr. Sonja Deml: Es würde Ihre Blogs hauptstadtmutti.de und stadt-land-mama.de sowie viele andere Webseiten, Firmen und Institutionen nicht geben, wenn nicht engagierte Mütter wie Sie die Selbständigkeit gewagt hätten. Was macht diese Frauen aus und welche Voraussetzungen sollten Mamas mit einer Geschäftsidee haben?

Isa Grütering: Ich denke, Mut und Risikobereitschaft sind nur zwei Eigenschaften, die sich bei unseren Interviews mit den Müttern herauskristallisiert haben.

Caroline Rosales: Ich denke, man sollte auch nicht alles durchdenken. Das macht einen nur wahnsinnig. Unsere Mütter aus dem Buch haben mich gelehrt: Einfach mal machen und schauen was dann passiert.

Dr. Sonja Deml: Wo können Mompreneurs Beratung und Hilfe für die Existenzgründung mit Baby bekommen?

Isa Grütering: Durch den Austausch mit anderen selbständigen Müttern und natürlich auch bei den regulären Behörden, wobei die nicht unbedingt auf Mütter spezialisiert sind.

Caroline Rosales: Na, in unserem Buch!

Dr. Sonja Deml: Was raten Sie Müttern, die überlegen, sich mit einer Geschäftsidee selbständig zu machen?

Isa Grütering: Fokusieren, Ziele setzen, Risiken abklopfen und los!

Caroline Rosales: Mache es nur, wenn Du es wirklich liebst. Du wirst Stunden, Tage, Nächte mit dem Projekt verbringen, also habe wirklich Lust drauf. Ich fand’s damals total cool zum Beispiel Archäologie als Nebenstudienfach anzukreuzen. Daraufhin musste ich mich drei Jahre mit Denkmälern beschäftigen. Das war irgendwann dann nicht mehr cool!

Dr. Sonja Deml: Vielen Dank!

Sie möchten ebenfalls die Welt retten und sich selbst verwirklichen? Schreiben Sie uns bis zum 31.10.2013 an service@match-patch.de und gewinnen Sie ein Exemplar von “Mama muss die Welt retten: Wie Mütter vom Wickeltisch aus Karriere machen”.

Foto: Stefanie Luberichs

1 Kommentare

Karla Lernter

25. Oktober 2013 um 11:20 Uhr

Ich finde berufstätige Mütter wahnsinnig vorbildhaft, vorallem, wenn diese selbstständig arbeiten. Aber heutzutage ist das oft die einzige Möglichkeit, da Firmen nur mehr auf Profit aus sind. Eine Freundin von mir, hat während ihrer Schwangerschaft beschlossen, selbstständig zu arbeiten, großteils von Zuhause aus. Sie hat ein virtuelles Büro als Unterstützung für die Firmeninfrastruktur und ist super strukturiert in ihrer Arbeit und Organisation. Thumbs up! großartig

Antworten auf Karla

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!

mindestens 6 Zeichen