Der Umgang mit dem Ex-Partner

von | 25. September 2014

Der Umgang mit dem Ex-Partner fällt vielen Eltern nach der Trennung schwer. Ein gedanklicher Richtungswechsel kann zu einer besseren Elternebene verhelfen.

Umgang ExEine der größten Herausforderungen und fast tägliche Frustration ist für manche der Umgang mit dem Ex-Partner bzw. der Ex-Partnerin. Kaum jemand schafft es, auch nach langer Zeit, die sogenannte „Elternebene“ erfolgreich zu meistern. Auf der anderen Seite ist klar, wenn dieser Bereich läuft, tritt sofortige Entlastung und Verbesserung in all den anderen Bereichen des Teilzeiteltern- oder Alleinerziehend-Seins ein.

Jede Ex-Partner-Geschichte ist anders. Bei jedem. Was bei den meisten gleich bleibt, sind nicht gehen wollende Gefühle von Groll, Enttäuschung, Ablehnung oder sogar Hass. Was bei jedem gleich ist, ist die Tatsache, dass jeder in jedem Moment seines Lebens die Entscheidung selber fällen kann, was er denkt, wie er fühlt, und wie er handelt.

Es ist ein Trugschluss zu denken, man wäre abhängig vom Verhalten seines Umfeldes oder vom Verhalten des Ex-Partners.

„Nicht die Tatsachen an sich lösen Emotionen aus, sondern die Interpretation und Bewertung dieser Tatsachen.“
-Ralph Bihlmaier, deutscher Erfolgscoach-

Stellen Sie sich einmal vor, Sie würden anfangen nichts mehr persönlich zu nehmen, was Ihr Ex-Partner zu Ihnen sagt oder nicht sagt, was er/sie tut oder nicht tut und stattdessen anfangen, sich auf Ihre eigenen persönlichen Sachen zu konzentrieren. Ihre Ausgangsposition wäre immer noch die Gleiche, aber der Umgang damit komplett anders. Sie würden keine Energie mehr an ungute Gefühle verschwenden.

Sie wären auf einmal FÜR etwas und nicht mehr GEGEN etwas.

Und dieser kleine Richtungswechsel Ihrer Emotionen würde alles andere auch verändern. Groll, Hass, Enttäuschung, Neid oder Trauer würden in Gefühle wie Begeisterung, Tatkraft, Ausgeglichenheit und Freude übergehen.

Ihr Ex-Partner spürt dann, dass Sie weder Angreifer, noch Grollender sind. Dass Ihre Konzentration nicht mehr auf ihm und Ihrer gemeinsamen Geschichte liegt. Und Sie schaffen es endlich Ihre Sachen zu machen, Ziele zu haben und sie zu erreichen.

Daraus entsteht Interesse an Ihnen als Mutter oder Vater. Und aus Interesse wird meist auch noch Achtung…

Ein Weg, bei dem JEDER nur gewinnen kann.

Alles Gute,
Ihre Frauke Schmidt

Frauke Schmidt arbeitet als Trainerin und Autorin. Sie hilft Frauen glücklich und erfolgreich Alleinerziehend zu sein. Zu finden ist Frauke unter www.alleinerziehend-klasseMami.de

Foto: © Robert Kneschke – Fotolia.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!