Alleinerziehend und kaum Geld für den Urlaub

von | 30. Juli 2018

Mutter Kind Urlaub

Das Verreisen kann eine teure Angelegenheit werden und für viele sprengt ein Urlaub schlichtweg das Budget. Vor allem Alleinerziehende müssen hart kalkulieren und die Kinder müssen auf so einiges in ihrem Leben verzichten. Damit sie dennoch schöne Ferien haben und spannende Urlaubstage erleben, haben wir einige Tipps für Singles mit Kind für einen Low-Budget-Urlaub zusammengestellt.

1. In der Nebensaison verreisen

Wenn deine Kinder noch nicht schulpflichtig sind, solltest du in der Nebensaison verreisen. Die Preise sind deutlich niedriger und in beliebten Urlaubszielen ist es ruhiger. Du kommst eher mit den Einheimischen ins Gespräch und lernst das Land besser kennen.

2. Low-Budget-Urlaubsziele mit Kind

Im Prinzip könnt ihr es euch überall schön machen. Egal, ob es euch ans Wasser, in die Berge oder in eine Stadt zieht. Auch in vermeintlich teuren Gegenden kann man mit kleinem Budget auskommen, wenn man eine günstige Unterkunft bucht, auf Last-Minute-Schnäppchen wartet und die Tipps Nr. 5 beachtet.

3. Erschwingliche Unterkünfte

Muss es wirklich der klassische Hotelurlaub sein oder darf der Urlaub ein bisschen spannender werden? Zelten oder Campen steht bei Kindern hoch im Kurs. Back to the roots ist „in“ und Grillen am Lagerfeuer sowieso spannender als jedes Themenbuffet im 4-Sterne-Hotel.
Mehr Komfort erwünscht? Dafür gibt es schöne Jugendherbergen, Hostels und Pensionen zu günstigen Preisen. Interessant und familiärer sind Übernachtungen bei Privatpersonen. Die findest du z.B. bei Couchsurfing oder BeWelcome. Du bekommst schnell Anschluss und jede Menge Insider-Tipps, genauso wie bei Airbnb: Hier kannst du ganze Wohnungen oder Häuser zu günstigen Preisen mieten und (fast) umsonst ist ein Haustausch.
Vielleicht möchtet ihr jemanden besuchen? Die Großtante in ihrem riesigen Haus am Land, einen alten Freund oder die weiter entfernten Großeltern…? Für Unterkunft, Verpflegung und Kinderbetreuung wird hier sicherlich bestens gesorgt!
Total interessant (mit größeren Kindern) ist arbeiten gegen Kost und Logis wie zum Beispiel wwoofen, das weltweit angeboten wird.

4. Günstig anreisen ans Urlaubsziel

Hast du dein Urlaubsziel gefunden? Dann recherchiere frühzeitig, ob es günstiger ist, mit der Bahn, mit dem Auto oder mit dem (Flix-)Bus anzureisen. Suche im Netz nach Spartarifen bei öffentlichen Verkehrsmitteln oder Gruppentickets. Liegt dein Urlaubsziel nicht allzu weit entfernt, wäre eine Anreise mit dem Fahrrad (mit Zwischenübernachtungen) toll. Der Weg ist schließlich das Ziel!

5. Alleinerziehend: Sparen im Urlaub mit Kind

Selbstverpflegung ist günstiger als das Essen im Restaurant. Das gilt besonders für Getränke. Erkundige dich, ob du das Leitungswasser an deinem Urlaubsziel trinken kannst und hab unterwegs immer Snacks und eine gefüllte Flasche dabei. Lecker ist Wasser aus einer Quelle oder einem öffentlichen Trinkbrunnen! Ein Picknick an einem lauschigen Ort oder die Pizza aus der Pappschachtel am Ufer schmeckt eh besser und man spart sich die langweilige Wartezeit aufs Essen im Restaurant. Nutze für Ausflüge öffentliche Verkehrsmittel und Leihräder oder gehe zu Fuß. Beim Wandern erkundet man die Gegend sowieso viel intensiver. Teure geführte Touren müssen auch nicht sein – frag die Einheimischen nach Ausflugszielen, recherchiere vorab in Internet, was man ohne Eintrittsgelder besichtigen kann oder mach dich mit deinen Kindern einfach auf den Weg. Ihr entdeckt bestimmt spannende Orte und Menschen!

Foto: Anatoly Tiplyashin – Fotolia.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!