Datenschutz und Datensicherheit bei match-patch

von | 9. September 2014

Datenschutz und Datensicherheit ist den Betreibern von match-patch ein großes Anliegen. User brauchen nicht fürchten, dass ihre Daten an Dritte weitergegeben werden.

Datenschutz DatensicherheitNiemand will im Netz der Datenhaie zappeln. Niemand will, dass seine Daten heimlich verkauft oder weitergegeben werden. Niemand will, dass seine Nachrichten mitgelesen werden. Und dennoch bekommen wir Werbung, Angebote und Pop-ups, die komischerweise genau unsere Wünsche befriedigen möchten. Unsere Spur wurde verfolgt und wir fühlen uns unsicher im Internet und beobachtet. Dass Dienste wie Payback, Facebook oder Twitter etc. nicht zimperlich mit unseren Daten umgehen, wissen wir. Wir von match-patch finden das nicht gut und schreiben Datenschutz und Datensicherheit ganz groß!

Umgang mit persönlichen Daten bei match-patch

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten beginnt bei match-patch schon mit den ersten Klicks bei der Anmeldung: Wir fragen weder Ihren richtigen Namen noch Ihre Adresse oder Telefonnummer ab. Lediglich die Postleitzahl ist interessant, da sie Ihren persönlichen Suchradius vorgibt und wir Ihnen so passende Partnervorschläge machen können. Das angelegte Profil wird innerhalb weniger Stunden freigeschaltet, da das Service-Team von match-patch alle Freitextfelder persönlich prüft. Dasselbe gilt auch für Fotos. So sollen ungebetene Gäste mit unseriösen Hintergedanken draußen bleiben. Falls Sie dennoch unseriöse Nachrichten erhalten, können Sie das dem Service-Team melden und es wird sich darum kümmern. Die Identität des Mitglieds wird durch einen selbst gewählten Nickname im Profil geschützt und welche persönlichen Infos ein User von sich preisgibt, liegt natürlich in seiner eigenen Verantwortung. Die Singles bei match-patch kommunizieren über die interne Nachrichtenfunktion und die gesamte Kommunikation ist SSL-verschlüsselt. Darüber hinaus sind die Mitarbeiter von match-patch vertraglich zum Datenschutz verpflichtet, User-Daten liegen auf verschlüsselten Festplatten und mit dem Provider wurde eine Erklärung zur Auftragsdatenverarbeitung unterzeichnet.

Kein Weiterverkauf der Mitgliedsdaten bei match-patch

Bei match-patch werden keine Daten weiterverkauft oder zu Werbezwecken analysiert. Anfragen von Datensammlern haben hier keine Chance. Genauso wenig werden die Daten der Mitglieder heimlich analysiert. Wenn match-patch etwas genauer untersuchen möchte, wird dazu eine Umfrage gestartet, an der die Mitglieder anonym teilnehmen können. Die Ergebnisse werden veröffentlicht.
Hinter match-patch stecken keine Maschinen, sondern Menschen, die mithilfe moderner Technik dafür sorgen, dass sich die Mitglieder hier sicher fühlen können. Deshalb können wir auch nicht alle Funktionen kostenlos zu Verfügung stellen. 100% kostenlose Partnerbörsen funktionieren übrigens nicht vollautomatisch, sondern dort arbeiten auch Menschen und das nicht ehrenamtlich. Kostenlose Singlebörsen finanzieren sich nicht durch Mitgliedsbeiträge, sondern oftmals durch Werbung oder kostenpflichtige Zusatzleistungen. Kostenlose Singlebörsen stehen immer wieder unter dem Verdacht, Mitgliederdaten weiterzuverkaufen. Einige kostenlose Singlebörsen nehmen sich das Recht, Fotos der Mitglieder und Profildaten zu Werbezwecken zu verwenden, sogar in den AGB aus. Deshalb lohnt es sich, das Kleingedruckte sehr genau zu lesen. Denn wer möchte sein Bild mit Nickname, Altersangabe und Wohnort schon im Fernsehen oder auf einer Plakatwand sehen?

Keine Abo-Falle bei match-patch

Die Singlebörse match-patch zockt ihre Mitglieder nicht durch sogenannte Abo-Fallen ab. Die Premium-Mitgliedschaft bei match-patch läuft automatisch aus. Wer mit Kreditkarte, Bankeinzug, per Überweisung oder Paypalkonto bezahlt, wird nicht erneut belastet. Da es bei match-patch keine automatische Verlängerung der Premium-Mitgliedschaft gibt, ist eine Kündigung nicht erforderlich.

Endgültige Löschung der Daten

Wer sein Glück bei match-patch gefunden hat, löscht sein Profil. Dann werden bei match-patch alle Daten des Mitglieds tatsächlich gelöscht. Es werden keine Daten gespeichert, auf die dann noch zurückgegriffen werden könnte. Sie brauchen also keine Angst haben, ungewollt Spuren zu hinterlassen.

Wer mehr über Datenspionage wissen möchte und Tipps braucht, um sich vor Datensammlern zu schützen, dem sei dieses Buch empfohlen:

Morgenroth, Markus (2014): Sie kennen dich! Sie haben dich! Sie steuern dich! Die wahre Macht der Datensammler. Droemer Verlag, München

Foto: © Rawpixel – Fotolia.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!