Figur zurück nach der Schwangerschaft: Fraukes Geheimtipps

von | 25. Juni 2014

Sie möchten nach der Geburt Ihre Figur zurück? Mit diesen simplen Maßnahmen kurbeln Sie den Stoffwechsel an und geben Ihrem Körper wichtige Nährstoffe.

Rückbildung nach GeburtSind Sie unzufrieden, weil Ihr „nachgeburtliches Aussehen“ weit vom ursprünglichen entfernt ist, obwohl Sie genauso essen und leben, wie noch vor der Schwangerschaft? Wenn Sie diese 3 Maßnahmen verfolgen und umsetzen, dann wird Ihr Umfeld Sie fragen, ob Sie wirklich vor Kurzem ein Kind zur Welt gebracht haben.

Die Entbindung meines ersten Kindes war anstrengend, verlief aber „spontan“ und ohne jegliche Schmerzmittel, da ich mich während der Schwangerschaft gut vorbereitet hatte. Zwei Tage nach der Geburt, bat mich der ortsansässige Physiotherapeut auf der Entbindungsstation mein Oberteil hochzuziehen, um am Bauch zu fühlen, inwieweit die nachgeburtliche Rückbildung in Gang gesetzt war. Völlig erstaunt meinte dieser: „Huch, der ist ja fast flach.. So was hab ich noch nicht gesehen…“

Hier für Sie meine 3 besten Tipps, die Sie sofort umsetzen können, damit Ihnen bald Ähnliches gesagt wird…

1) Nährstoffreiche Smoothies aus grünem Gemüse. KEIN Obst.

Die in grünen Smoothies enthaltenen Nährstoffe binden Schlackenstoffe im Körper und bieten gleichzeitig genug Stoffe zur Muttermilchbildung. Und sogar für den eigenen Bedarf, um Gewebe „in Form“ aufzubauen, ist noch genug übrig. Am besten enzymreichen Stangensellerie, Blattgrün, Avocado, grüne Paprika, Gurke etc. darin verwerten.

2) Viel basisches Wasser zwischen den Mahlzeiten.

Basisches Wasser flutet die Zellen mit Sauerstoff. Ohne genügend Sauerstoffzufuhr wird der Stoffwechsel träge, Fett und Kohlenhydrate werden nicht richtig verarbeitet, Übergewicht ist häufig die Folge. Die meisten gekauften Wässer haben einen sauren PH-Wert von 5 oder sogar darunter. Das bedeutet, dass sie kaum Sauerstoff bis keinen enthalten und nicht in der Lage sind, Schlacken (überflüssige Fettdepots) aus dem Körper zu leiten. Ganz im Gegenteil: Für Ihre Zellen ist dieses saure Wasser auf Dauer sogar pures Gift. Sie sterben dadurch natürlich nicht, opfern mit der Zeit aber ihre Gesundheit und Schönheit.

Ich nehme gefiltertes Leitungswasser und setze diesem 15 – 20 Tropfen/pro Liter Wasserstoffperoxid (H2O2) oder CLO1 hinzu (aus der Apotheke). Damit erreiche ich ein hoch basisches und aufgewertetes Wasser. Ohne Filter habe ich gute Erfahrungen mit dem Wasser „Lauretana“ aus dem Bioladen (plus H2O2) gemacht. Wenn dies zu teuer ist, geht zur Not auch „Volvic“ aus dem Discounter. Wer abgefülltes Wasser kauft, sollte Glasflaschen vorziehen, da in Plastikflaschen gesundheitsschädigende Weichmacher enthalten sein können. Ein wenig frischer Zitronensaft verbessert den Geschmack des Wassers und verstärkt die basische Wirkung. (Nicht direkt vor oder nach einer Mahlzeit trinken, da das Essen sonst von der Magensäure nicht richtig verdaut werden kann!)

3) Essen Sie Fett!

Ja, Sie haben richtig gehört. Essen Sie fett, aber das richtige Fett!
Wer Fett weglässt, wird nicht dünn, sondern lässt seine Zellen im wahrsten Sinne des Wortes „verhungern“. Sie werden also nicht dünn, sondern dämlich 🙂
Sie werden Ihr Gewicht ohne dem richtigen Fett niemals unter Kontrolle bekommen, früh Falten und schlabberiges Gewebe haben und – wie bei vielen Menschen bedauerlicherweise schon in jungen Jahren zu erkennen – dement (Alterserscheinungen des Gehirns).

Welches Fett Sie reichlich und regelmäßig Essen sollten:
Kokosöl! (hocherhitzbar, bildet keine Giftstoffe beim Braten wie andere Öle), Leinöl (Omega 3 Fettsäuren, im Kühlschrank aufbewahren und nicht erhitzen!), Olivenöl (nicht erhitzen), Butter (Ja!) und Sahne (Ja!)

Welches Fett Sie meiden sollten wie die Pest:
Margarine und Sahne-Ersatzprodukte (synthetisch und körperfremd), Sonnenblumenöl (schädliche Omega 6 Fettsäuren) und alles Fettreduzierte aus der Werbung (den Herstellern ist mit Sicherheit nicht an Ihrer Gesundheit gelegen).
Für Ihren Körper sind diese „Produkte“ Gift, denn sie sind dem Körper fremd und er lagert sie als Fettdepots ab, weil er sie nicht verstoffwechseln kann.

Handeln Sie nach diesen 3 Maßnahmen und sie werden eine völlige Umformung und Neustrukturierung Ihres Körpers durchlaufen. Ihre Zellen werden endlich „echte Nahrung“ erleben. Da Sie diese Nährstoffe auch an Ihr Kind weitergeben, werden Sie mit einem gesund aussehenden, sozial kompatiblen, ausgeglichenem und glücklichem Kind gesegnet sein.

Foto: © famveldman – Fotolia.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

match-patch homepage picture

Hallo und willkommen auf unserem Ratgeber

Du findest hier alles rund um die Themen Dating, Beziehung und Familie. Suchst du einen neuen Partner, registriere dich unverbindlich in unserer Singlebörse:

JETZT PARTNER FINDEN!